Mission Statement

Mission Statement

Die Lettrétage setzt mit kuratierten Projekten seit 2006 innovative Impulse für die Literaturmetropole Berlin. Die Erprobung neuer Formen der Produktion und Präsentation von Literatur steht dabei im Mittelpunkt. Dazu zählt insbesondere die Suche nach neuen, transdisziplinären Formaten der literarischen Veranstaltung jenseits der konventionellen „Wasserglas-Lesung“.

Als Ankerinstitution der Freien Literaturszene Berlin engagiert sich die Lettrétage für die Solo-Selbständigen der literarischen Berufe sowie die vielfältigen literarischen Initiativen und freien Projektträger in der Stadt. Zweisprachige Literaturzeitschriften, Independent-Verlage, innovative Autorenprojekte, Übersetzerinitiativen, Lesebühnen und Lesereihen bieten eine beeindruckende Bandbreite an literarischen Aktionsräumen und Netzwerken, an Ideen und Akteuren, die eine lebhafte literarische Kultur entfalten und erheblich zur kulturellen Strahlkraft Berlins beitragen. Die Lebendigkeit und Vielfalt dieser Szene in Berlin zu erhalten, ihre Impulse aufzunehmen, ihr ein Podium zu bieten und sie darüber hinaus durch kostenfreie Beratungs-, Vernetzungs- und Weiterbildungsangebote strukturell zu stärken, ist ein zentraler Bestandteil des Lettrétage-Programms.

Die Lettrétage hat als aktives Gründungsmitglied gemeinsam mit Kolleg*innen das Netzwerk Freie Literaturszenen Berlin e.V. (NFLB) aufgebaut, das die kulturpolitischen Interessen der Freien Literaturszene Berlin bündelt und gegenüber Politik und Öffentlichkeit vertritt. Als Koordinatorin des europaweiten Netzwerks CROWD führt die Lettrétage in enger Zusammenarbeit mit zahlreichen internationalen Literaturorganisationen Projekte durch, die der sprach- und länderübergreifenden Vernetzung von Literaturschaffenden und -vermittlern sowie der publikumsnahen, zeitgemäßen Präsentation internationaler zeitgenössischer Literatur dienen.