Zitat der Woche

Zwischen weißen Bäumen stand das goldene Schwein. Es drückte den dicken Hals in den Boden und schaufelte gefrorene Eicheln ins Maul. Der starke Körper war von einem goldenen Fell bedeckt, das von Erde und nassem Schnee verdreckt war. Aus den Nasenlöchern dampfte es, und der Kiefer spannte und entspannte sich beim Zerdrücken der harten Früchte. Im Augenblick, als das sagenhafte Wesen den Kopf hob und mir in die Augen schaute, wussten wir beide, dass wir keine Feinde sind.

Vater war anderer Meinung. Er umschloss das Gewehr fest und zielte. Ich wollte etwas tun, egal was, alles stehen und liegen lassen und nach Hause gehen, in die Wärme, unter den Weihnachtsbaum mit rauchenden Socken auf dem Ziegelkamin. Aber ich blieb stehen. Ich lockerte die Finger und wartete. Ich wusste: Würde mein Vater abdrücken, wäre meine Kindheit zu Ende.

Von Peter Balko

Auszug aus „Zusammen sind wir unbesiegbar”