Transnationale Lots*innen in die freie Szene gesucht!

Das Performing Arts Programm sucht bis zu sechs transnationale Kunst-, Medien- und Kulturschaffende, die im Rahmen des Projekts “Lots*innen in die freie Szene Berlin” geflüchtete und andere nichtdeutsche Künstler*innen, Literat*innen und Theaterschaffende dabei unterstützen, im hiesigen Kulturbetrieb Fuß zu fassen.

Neu in Berlin angekommenen transnationalen Kunst-und Kulturschaffenden soll somit der Zugang zu Informations- und Beratungsmöglichkeiten sowie die Vernetzung in der freien Szene erleichtert werden.

Die Lettrétage ist Kooperationspartner des Projekts (über WiSU). Gerne können sich auch Autor*innen für die Stelle bewerben.

Weitere Informationen und Details zur Ausschreibung finden Sie hier. Die Bewerbungsdeadline ist am 7. Juni.