Programmarchiv

Seit 2006 finden in der Lettrétage ca. 120 öffentliche Literaturveranstaltungen jährlich statt – Lesungen, Workshops, Diskussionsrunden, literarische Performances und Formate dazwischen. Bekannte und unbekannte Autor*innen und Künstler*innen verschiedener Sprachen und Nationalitäten sind hier schon aufgetreten.

Seit 2013 liegt der Programmfokus u.a. auf neuen Wegen der literarischen Präsentation und Live-Produktion: Dazu zählen u.a. die internationalen bzw. transnationalen Literaturfestivals „Soundout!“, „¿Comment!“, „Berlinisi“ und „Syn_Energy“, aber auch das viel beachtete Netzwerkprojekt „CROWD“ und multimediale Projekte wie die Reihe „CON_TEXT“ oder das „Poetry Audio Lab“. Eine vollständige Liste der Lettrétage-Projekte finden Sie hier.

Als Ankerinstitution für die freie Literaturszene Berlins stellt die Lettrétage außerdem ihre Räume für Literaturveranstaltungen aller Art zur Verfügung. Zahlreiche freie Veranstalter*innen nutzen unsere Infrastruktur regelmäßig – für Literatur-Workshops, Lesereihen in verschiedenen Sprachen und Buchpräsentationen. Mehr zu den Möglichkeiten der kostenlosen Raumnutzung erfahren Sie hier.

Auf dieser Seite präsentieren wir einen nicht vollständigen Einblick in unser vergangenes Programm.


Veranstaltungen

Termin Informationen:

  • Sa
    28
    Jan
    2023

    GODSTAR. Die fünf Tode des Genesis P-Orridge

    20:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße, Eintritt: 5€/3€

    Lesung und Gespräch, gefolgt von Industrial-Disco. Mit Uwe Schütte, Ulrich Gutmair, Hendrik Otremba und Juliane Liebert


    (c) Uwe Schütte

    Genesis P-Orridge war eine Ikone der radikalen Pop-Musik, deren Karriereweg von der extremistischen Performance-Gruppe COUM Transmission über die Erfindung der Anti-Musik des Industrial zur Gründung der okkult ausgerichteten Band Psychic TV führte. Kaum weniger radikal war das zuletzt verfolgte Genderkunstprojekt der ›pandrogeny‹, bei dem er mit Partnerin Jackie Breyer zum geschlechtslosen Gesamtkunstwerk Breyer P-Orridge verschmolz.

    Ausgehend von dem der popkulturellen Vergötterung des Rolling Stones-Gründers Brian Jones gewidmetem GODSTAR-Projekts, unternimmt Uwe Schütte in seinem Essay eine assoziativ strukturierte Ausschreitung von Leben, Werk und vor allem Kontext von Genesis P-Orridge. Dabei geht es um den Okkultisten Aleister Crowley, die Performerin Marina Abramović, David Bowie und Marc Almond, W.G. Sebald und Satanismus, und manches darüber hinaus.

    Moderation: Ulrich Gutmair

    Uwe Schütte lebt seit 1992 in England und arbeitete dort zwei Jahrzehnte als Uni-Dozent. Er ist Autor und Herausgeber von über 30 Büchern, vor allem zur Gegenwartsliteratur und Pop-Musik.

    Ulrich Gutmair ist Kulturredakteur bei der taz und Autor von Die ersten Tage von Berlin. Der Sound der Wende (2013). Im März erscheint WIR SIND DIE TÜRKEN VON MORGEN: NEUE WELLE, NEUES DEUTSCHLAND.

    Juliane Liebert ist freie Journalistin, u.a. für Süddeutsche Zeitung, Die Zeit und Der Spiegel. Sie hat mehrere Gedichtbände veröffentlicht, zuletzt LIEDER AN DAS GROSSE NICHTS (2021).

    Hendrik Otremba ist Schriftsteller, Musiker und Maler. Er hat drei Romane veröffentlicht, zuletzt BENITO (2022) und mit der Band Messer NO FUTURE DAYS (2020) sowie Messer/Toto Belmont NO FUTURE DUBS (2021).


Workshops & Infoabende

Termin Informationen:

  • Mi
    28
    Jun
    2023

    Neuer Autor:innenstammtisch: Austausch, Netzwerk, Tipps

    18:00

    Auftakt zum neuen Stammtisch

    (c) Freepik

    Du bist nicht alleine mit deiner Schreibleidenschaft und den damit verbundenen Hürden – das hat sich beim diesjährigen Branchentreff Literatur herauskristallisiert. Warum sich also nicht regelmäßig zusammentun, sich gegenseitig austauschen und stärken?

    An jedem ersten Mittwoch im Monat treffen sich Autorinnen und Autoren zu einem neuen Stammtisch. Dabei geht es darum, Menschen aus der Branche kennenzulernen, gemeinsam Erfahrungen auszutauschen, sich zu bestärken, Feedback zu geben und den einen oder anderen Themenabend zum Thema Schreiben zu gestalten.

    Der Auftakt findet am Mi, 28.06.23 um 18 Uhr in der Lettrétage statt. Zukünftige Termine können im Wechsel auch gerne kinderfreundlich geplant werden.

    Gebt gerne eine kurze Rückmeldung unter Autorinnen_stammtisch@mail.de, wenn ihr kommen wollt! Der Stammtisch freut sich auf euch!