Programm

Termin Informationen:

  • Mi
    28
    Okt
    2020

    Kosovos Töchter

    19:30Eintritt: 6/4€

    Buchvorstellung und Lesung mit Ralph Hammerthaler

    © Ralph Hammerthaler

    Hinweis: Nach wie vor gelten besondere Maßnahmen für das Besuchen von Veranstaltungen. Bitte lesen Sie diese hier vorab nach. Wenn Sie eine Veranstaltung besuchen möchten, buchen sie Ihre Tickets bitte im Voraus über unser Online-Ticket Portal. Dies gilt ebenso für Veranstaltungen mit freiem Eintritt. Da die Veranstaltungen platzbeschränkt sind, können wir Ihnen ohne ein Online-Ticket keinen beziehungsweise nur in Ausnahmefällen Einlass gewähren.  Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns, unsere Türen wieder für Sie öffnen zu dürfen.


    „Lange stritt er die Erkenntnis ab, doch mit einem Mal ließ er sie zu: Ja, nur Frauen. Warum war ihm das nicht früher aufgefallen?“Anton, ein früherer deutscher Soldat, kehrt nach gut fünfzehn Jahren nach Kosovo zurück, wo er 1999 mit der Nato eingerückt war. In der Hauptstadt Prishtina mietet er ein Apartment. Erst nach und nach fällt ihm auf, dass in seinem Wohnblock ausschließlich Frauen wohnen.Hier erfährt er von einer feministischen Bewegung, die sich gegen die zählebigen patriarchalen Traditionen richtet. Aus Sicht der rebellierenden Frauen ist die junge, programmatisch diffuse Partei V.! wie gemacht für das Einsickern feministischer Kräfte. Plötzlich taucht in den Straßen ein modisches Accessoire auf: Immer mehr Frauen tragen einen Dolch am Gürtel. Bei einem von V.! veranstalteten Volksfest kommt es in Prishtina schließlich zum Eklat …

    © Sophie Charlotte Bentzien

    Ralph Hammerthaler, 1965 geboren, studierte in München, Berlin und Jena und promovierte in Soziologie. Nach acht Jahren als Autor im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung begann er, Romane, Erzählungen und Essays sowie Theaterstücke und Opernlibretti zu schreiben. Seine Stücke sind in mehrere Sprachen übersetzt worden. Er erhielt zahlreiche Stipendien und Preise, war Burgschreiber und Stadtschreiber in Beeskow, Dresden und Rheinsberg, Writer in Residence in Prishtina und Split und erhielt 2016 das Grenzgänger-Stipendium für eine dreimonatige Recherche in Kosovo. Er lebt als Schriftsteller in Berlin.
    Mehr unter https://www.literaturport.de/Ralph.Hammerthaler/