Programm

  • Mi
    19
    Jan
    2022
    19:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Lesung mit Lise Villemer, Maike Wetzel, Julie Tirard und Guest

    Copyright: Marie-Pierre Bonniol und Divine Sanchez

    Im Rahmen des deutsch-französischen Tages: Eine Begegnung mit drei Autorinnen des Hôtel des Autrices #Entdeckung #Austausch #Lesung #Autorin #Digital #Kultur #Literatur #aus #Berlin

    Hôtel des Autrices präsentiert französische und deutsche Autorinnen aus Berlin für einen Abend mit Diskussionen, kulturellem Austausch und Lesungen. Es geht um das Schreiben von Frauen und digitale Literatur. 

    [read more…]

  • Do
    20
    Jan
    2022
    20:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 8€/5€

    Anonyme Lesereihe

    Copyright: Aline Reinsbach

    Konzept*Feuerpudel ist zurück. Das Konzept*Feuerpudel ist eine Lesebühne für Autor*innen in Berlin. Oder sollte es „Vorlesebühne“ heißen? Denn beim Pudel liest einer, namentlich Diether Kabow, Texte vor, deren Urheber*innen sich anonym unters Publikum mischen. Warum? Weil die Wirkung des Textes dann nicht von der Person der*des Autor*in abhängt. Autor*innen können heimlich im Publikum sitzen, sich gemütlich einen antrinken und beobachten, wie ihre Texte – und nicht sie selbst – ankommen.

    [read more…]

  • Sa
    22
    Jan
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt: 5€

    Lesung mit Sünje Lewejohann, Sarah Claire Wray, Pablo Jofré, Mathias Traxler und Adrian Kasnitz

    Copyright: privat

    Die Kölner parasitenpresse präsentiert neue Bücher aus ihrem Programm, die in den letzten Monaten erschienen sind. Sünje Lewejohann liest aus ihrem Gedichtband DIE IDIOTISCHE WUCHT DEINER WIMPERN sowie neue Gedichte, Sarah Claire Wray stellt ihren Debütband vor, Pablo Jofré liest Gedichte seiner Eisenbahnreise von Berlin nach Manila, Mathias Traxler stellt seine Übersetzung aus dem Portugiesischen von Álvaro Seiça vor. Adrian Kasnitz liest aus dem KALENDARIUM und moderiert.

    [read more…]

  • Mi
    26
    Jan
    2022
    19:15Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Copyright: Raguel Roumer

    Am 13. Januar wurde in Koblenz das Urteil im Al-Khatib-Prozess gesprochen, dem einzigen Prozess weltweit gegen einen Angehörigen des syrischen Assad-Regimes. Zwei Wochen später nimmt sich das Kollektiv WIESE, das den Prozess im letzten Jahr begleitet hat, die Urteilsbegründung vor und prüft, was geschieht, wenn man ein Urteil, das auf dem „Weltrechtsprinzip“ beruht, aber in deutscher Amtssprache verhandelt wurde, ins Arabische übersetzt. Was versteckt sich hinterm deutschen Eck? Was hat es auf sich mit dem deutschen Stuhl? Und wie ist das Urteil von Koblenz zu bewerten? Darüber diskutiert das Kollektiv WIESE gemeinsam mit zwei juristischen Expertinnen für Völkerrechtsfragen, Hannah Rainer und Viktoria Piekarska.
    [read more…]

  • Fr
    28
    Jan
    2022
    20:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt auf Spendenbasis
    Reading hosted by Lucy Jones and Rick Palm
     

    Fiction Canteen is delighted to announce an upcoming in-person event at the Lettrétage! On 28 January 2022, it will present two to three writers and their works-in-progress. Guest curator/moderator for this event is Rick Palm, together with Lucy Jones.

    [read more…]

  • Mi
    02
    Feb
    2022
    19:15Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Mit neuen Texten und Übersetzungen, u.a. von Galal Alahmadi, und dem Kollektiv Wiese / مرج 

    copyright: Raguel Roumer

    Im Februar startet das Kollektiv WIESE / مرج eine neue, vielsprachige Lesebühne im Studio des ACUD-Theaters. Am 2. Februar stellt der jemenitische Dichter Galal Alahmadi Gedichte aus dem im Secession-Verlag erschienenen Band „Die Leere der Vase“ sowie unveröffentlichte Texte vor.[read more…]

  • Fr
    04
    Feb
    2022
    19:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt auf Spendenbasis

    Lesung mit Anja Engst, Jona Zhitia, Julia Dorsch, Luca Skarupke, Giorgio
    Ferretti, Jorinde Minna Markert, John Sauter, Alina Sauernheimer, Nina
    Temann, Theresa Luserke und Ella-Mae Paul 

    Copyright: John Sauter

    ...geht es meistens um Lyrik. Die Lesung wird von der gleichnamigen Gruppe
    gestaltet, die sich aus Schreibenden des Deutschen Literaturinstituts
    Leipzig zusammensetzt, wobei der Name kein Zufall ist: Benannt nach dem ersten Lyrikband der Schriftstellerin und Performerin Martina Hefter aus dem Jahre 2010, fand sich das Kollektiv im Umfeld einer ihrer Schreibwerkstätten zusammen. Neben einigen Festen hat es bereits euphorisch aufgenommene Lesungen im poetischen Untergrund abgehalten. [read more…]

  • Do
    10
    Feb
    2022
    20:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 7€/4€

    Lesung mit Miri Mehrstimmig, Ronja Lobner, Kerstin (Emma) Finkelstein, Heiko Heller und Marcus Jensen

    Copyright: So noch nie

    Das neue Lesebühnenformat – präsentiert von Autor und Lesebühnenmacher Matthias Rische – huldigt der Literatur und bindet das Publikum spielerisch mit ein. Autor*innenen lesen selbstverfasste Texte aus unterschiedlichen Genres – und das Publikum tut etwas, was es eigentlich nicht kann: es bewertet! Nicht die Vortragenden, nur den Text.

    [read more…]

  • Fr
    11
    Feb
    2022
    19:30 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 10€/6€

    Lesung mit Frederic Wianka, Kathrin Bach, Matthias Hufnagl und Florian Reischauer

    Die Salonabende von Isobel Markus legen sich nicht fest. Sie verschreiben sich nicht nur einer Kunstform, sondern verbinden verschiedene Künste und Formen des künstlerischen Ausdrucks in der Idee, Kunst in ihren verschiedenen Richtungen vorzustellen und trotzdem als Ganzes begreifbar zu machen.

    [read more…]

  • So
    13
    Feb
    2022
    19:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt auf Spendenbasis (Empfohlen: 12€)

    Reading and Performance by Soul and the City 

    Copyright: Soul and the City

    Soul and the City is thrilled to invite you to a Valentine’s Special Edition Event focused on diversity, individuality and the richness of languages and cultures with the purpose of uplifting and empowering individuals and communities, in an overall atmosphere of amazing vibrations, good times, inherent hope and love manifestations through multidisciplinary artists and an array of thought-provoking, engaging artistic displays.

    [read more…]

  • Mi
    16
    Feb
    2022
    20:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Buchvorstellung mit Boris Schapiro und Wernfried Hübschmann. Musik von Victor Jagwitz und Tuschearbeiten von Inge Hildebrandt Schmidt.

    Im Gespräch mit Wernfried Hübschmann stellt der Lyriker, Schriftsteller und Theologe Boris Schapiro seine zwei jüngsten Gedichtbände vor: AUFGEZEICHNETE TRANSZENDENZ und DIE DEUTSCHEN RUBAIYAT, die beide im Berliner PalmArtPress Verlag erschienen sind. Kurz gefasst geht es an diesem Abend dabei um das »Hier Im Da«. Die Lesung wird außerdem musikalisch von Victor Jagwitz und mit den Tuschearbeiten von Inge Hildebrandt Schmidt begleitet.

    [read more…]

  • Fr
    18
    Feb
    2022
    19:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

     

    Carlo Feber und Lisa Kuppler informieren über die Schreibausbildung am Nordkolleg. Sie richtet sich an Autoren und Autorinnen, die ihr Buchprojekt entwickeln und auf dem Weg zur Veröffentlichung voranbringen möchten. Ziel der einjährigen Ausbildung ist es, am Ende ein professionelles Exposé und einen umfangreichen Text in den Händen zu halten, der so weit ausgereift ist, dass er sich für die Agentur- oder Verlagsbewerbung als Leseprobe eignet.

    [read more…]

  • Mi
    23
    Feb
    2022
    19:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 5€

    Lesung und Gespräch mit Peter Kees, Reinhard Knodt, Tine Neumann, Kristina Schippling und Harald Seubert. Moderation: Arkadi Junold

    Gerade in Zeiten des Umbruchs und des Wandels haben die Künste einen bedeutenden gesellschaftlichen Auftrag. Sie stellen Fragen, setzen Ausrufezeichen, geben Denkanstöße oder lösen Irritationen aus.

    Die Publikation WO BITTE GEHT ES NACH ARKADIEN? INTERVENTIONEN IM ÖFFENTLICHEN RAUM dokumentiert das zweite Arkadien-Festival, das vom Ebersberger Kunstverein ausgerichtet und von Peter Kees kuratiert wurde. Es bot eine Bühne für temporäre Kunstinterventionen und Eingriffe in den öffentlichen Raum zum Thema Arkadien. 

    [read more…]

  • Sa
    26
    Feb
    2022
    20:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Reading by Padraig Regan and Bebe Ashley

    The Seamus Heaney Centre Presents…

    “Lifeboat meets Lettrétage for The Sensual City … and more”

    Bringing to a close the annual British Council Literature Seminar – 3 nights and 2 days of readings and talks focusing on writing from Northern Ireland – Berlin’s finest independent literature venue and Belfast’s most exciting publishing house combine for a special event to celebrate the publication of Padraig Regan’s new pamphlet THE SENSUAL CITY.

    [read more…]

  • Fr
    04
    Mrz
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 8 EUR/5 EUR

    Improvisation in Text und Musik mit Annette Pehnt und dem Trio Kimmig-Studer-Zimmerlin 

    copyright: Ostrava Festival

    Literatur wird oftmals nur als fertiges Produkt wahrgenommen: als Buch, als abgeschlossener Text. Aber wie verläuft eigentlich der Schreibprozess, wie entsteht ein Text? Auf welche Art und Weise kann sich das Schreiben zur Musik verhalten? Die Schriftstellerin Annette Pehnt erprobt live auf der Bühne mit dem Streichtrio Kimmig-Studer-Zimmerlin einen vielstimmigen, immer dem Augenblick ausgesetzten Dialog über die Sparten hinweg. Prozesse, die sonst autark, isoliert und unsichtbar stattfinden, öffnen sich im Raum; Schreiben und Musizieren werden als fragile, ineinander verschränkte Vorgänge erfahrbar. Die vier Künstler*innen gehen – gleichzeitig, aufeinander bezogen, improvisierend – mit Zeit, Raum, Klang und Semantik um. In einem anschließenden Werkstattgespräch diskutieren sie das Experiment.

    [read more…]

  • Di
    08
    Mrz
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 5 EUR/3 EUR

    Lesung mit Mario Schneider. Moderation: Knut Elstermann

    Ella ist Schauspielerin, eine ungeduldige und außergewöhnliche junge Frau, die auf die Frage: „haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, ob sie etwas wollen, was es nicht gibt?“ lachend­ antwortet: „Ich? Darüber nachgedacht? Natürlich, beinahe jeden Tag! Ich bin genauso, wie Sie es sagen. Ich kann mich mit nichts Kleinem zufriedengeben. Ich will das Große, das Unendliche, das Unerreichbare, nicht nur ab und zu, sondern einfach immer. Absolut immer.“

    [read more…]

  • Do
    10
    Mrz
    2022
    19:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 5 EUR/3 EUR

    Lesung mit Ulrike Damm. Moderation: Dr. Thomas Hocke

    Copyright: Ulrike Damm

    Als Edgar Kulp sich nach einem Autounfall als Blinder wiederfindet, kann er nicht fassen, dass das jetzt sein Leben ist. In „Kulp und warum er zum Fall wurde“ geht es um Wahrnehmung, um Sprache und die Bedeutung, die neben den Worten liegt. Dabei lernt Kulp sprachliche Grenzen, Täuschungen und das Scheitern kennen. Doch das Scheitern ist eine feine Sache, denn natürlich schenkt es einem auch das Glück.

    [read more…]

  • Fr
    11
    Mrz
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt: 8€/5€

    Berliner Miniaturen von Isobel Markus und Electro-Vocals von Nathalie Claude

    Von Großstadtschluchten und hohen Bergen, von Mittelstreifenbegrünung und dichten Tannenwäldern, von der Spree und von der Aare. Geschichten aus zwei Hauptstädten, ganz im Zeichen des Dialogs. Mit Musik und Miniaturen werden Berliner und Berner Stadt-Eigenheiten und Gemeinsamkeiten ausgelotet und miteinander verknüpft.

    Ein vergnüglicher Abend aus der "Stadt der ausgefallenen Leuchtbuchstaben" (Isobel Markus, Quintus-Verlag, 2021) in der Atmosphäre magischer Vocal-Track-Essenzen und Songs (Nathalie Claude, Rebel on my Mind, 2022)

  • Sa
    12
    Mrz
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 10 EUR

    Musiktheater mit Ted Brasko

    DIE TED BRASKO SHOW

    Die Ted Brasko Show ist ein One-Person-Musiktheater. Es erzählt die Geschichte des Kapitäns, Künstlers und Abenteurers Ted Brasko, der den Versuch unternimmt, angstfrei durch sein Leben zu gehen und sich dabei ständig neu zu erfinden.

    [read more…]

  • Di
    15
    Mrz
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 5 EUR/3 EUR

    Lesung mit Armin Fuhrer

    Copyright: ullstein Bild – imagno

    An diesem Abend geht es um den jüdischen Schriftsteller Emil Ludwig (1881-1948), der heute zu Unrecht weitgehend vergessen ist. Als Kämpfer gegen die Nationalsozialisten ist Emil Ludwig ein Beispiel dafür, welche Folgen es haben kann, wenn Demokraten nicht gegen die Feinde der Demokratie zusammenstehen, sondern ihre Vorkämpfer im Stich lassen, sobald der Wind schärfer von rechts weht.

    Armin Fuhrer zeigt in seiner Biografie „Emil Ludwig. Verehrt, Verfemt, Verbrannt“, dass Emil Ludwig aber auch eine schillernde Persönlichkeit war, ein Bohemien, der Kontakt zu zahlreichen Berühmtheiten seiner Zeit pflegte.

    [read more…]

  • Mi
    16
    Mrz
    2022
    19:15Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Lesung u.a. mit Hares Alraad, Sandra Burkhardt, Christian Filips, Dilek Mayatürk und Orsolya Kalász

    copyright: Marwa Younes Almokbel

    Mit neuen Texten und Übersetzungen u.a. von Sandra Burkhardt, Christian Filips, Dilek Mayatürk, Orsolya Kalász

    Seit Februar 2022 veranstaltet das Kollektiv WIESE / مرج jeden Monat eine vielsprachige Lesebühne in der Lettrétage. Am 16. März präsentieren Orsolya Kalász und Christian Filips neue Gedichte sowie „Mein Hirn: ein See“, ihre Neuübersetzung der ungarischen Dichterin Ágnes Nemes Nagy. Sandra Burkhardt liest aus neueren Texten, die demnächst bei Kookbooks erscheinen werden. Dilek Mayatürk stellt Gedichte aus ihrem Band „Brache“ (Hanser) und neue Arbeiten vor. Fortgesetzt wird auch die Arbeit am Al-Khatib-Glossar, mit noch geheimen Gästen.

    [read more…]

  • Di
    22
    Mrz
    2022
    19:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Lesung mit Catherine Mavrikakis. Moderation und Übersetzung: Patricia Klobusiczky. Lesung der deutschen Übersetzung: Christian Ruzicska.

    Bay City, 1960: Am Ende der Veronica Lane wird ein Wellblechhaus abgeliefert, eine Familie zieht ein. Zwei Schwestern, Denise und Babette, bringen nacheinander waschechte amerikanische Babys zur Welt. Das kriegsverheerte Europa haben sie hinter sich gelassen, denn damals scheint die Zukunft in Amerika zu liegen, diesem Kontinent, in dem alles neuer, bunter, fröhlicher ist. Die Geschichte lässt sich aber nicht verdrängen. Amy, die Tochter von Denise, wird von den Toten heimgesucht und macht eines Tages im Keller des kleinen Wellblechhauses eine verstörende Entdeckung.  Der Roman "Der Himmel über Bay City" wurde von Patricia Klobusiczky und Sonja Finck ins Deutsche übersetzt.

    [read more…]

  • Fr
    25
    Mrz
    2022
    19:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Lesung mit Maria Tziaouri-Hilmer. Übersetzt von Elena Pallantza

    „Linie zwischen uns“ (Tο Rodakio Verlag, Athen 2020) ist der Titel des Debütbandes der griechisch-zyprischen Schriftstellerin Maria Tziaouri-Hilmer: Einundzwanzig kurze und lange Prosatexte, in denen die Helden, Zyprioten, Griechen, Flüchtlinge, Einwanderer, mit Zeit, Wunden und Verlusten, persönlichen und sozialen Krisen konfrontiert werden. Es geht um sichtbare und unsichtbare Trennungslinien, hin und wieder schimmert die Erinnerung an die türkische Invasion von 1974 und die Teilung der Insel. Das Buch stand auf der Shortlist für den zyprischen Staatspreis für Literatur (2020). In Berlin trifft sich die Autorin zu einem Gespräch mit ihrer Übersetzerin Elena Pallantza, die mit der Maria Tziaouri-Hilmer einige Geschichten ins Deutsche übertragen hat.

    [read more…]

  • Fr
    25
    Mrz
    2022
    21:15 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 10€

    Performance by Poetic Hafla

    Poetic Hafla, a variety show with a Mediterranean flare! 10 artists, one
    host & lots of Magic.

    Poetic Hafla is a celebration of Berlin art and culture. It will be a night full of performances from up-and-coming recording artists, spoken word performers, dancers and actors.

    [read more…]

  • So
    27
    Mrz
    2022
    18:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt auf Spendenbasis

    Lesung mit Madeleine Bantleon

    13 Geschichten über eine Familie zwischen Afrika und Europa – die Straße von Gibraltar führt durchs Wohnzimmer. Maddeläne heißt eigentlich Madeleine und mit Nachnamen Ndongo-Schulze. Ihr Mann ist Afrikaner, zur Familie gehören noch ihre beiden Kinder Marie und Iba. Die vier leben in einem Berliner Mietshaus. Maddeläne gibt sich Mühe als berufstätige Frau und Mutter, und manchmal wird es ihr zu viel. Sie flieht auf den Dachboden zu Wäsche, Lichterkette und Tee. Dann sprudelt es aus ihr heraus und sie erzählt von ihrem alltäglichen Spagat zwischen den Welten.

    [read more…]

  • Sa
    02
    Apr
    2022
    16.00-22.00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21 (um Spenden wird gebeten)

    (c) Yevgenia Belorusets

    This is a warm invitation to a cultural  benefit to collect donations for Ukraine. For this purpose, the organizers have put together an interdisciplinary programme with artists and writers from Ukraine or with a connection to Ukraine or dealing in their work with the current war and crisis in Europe. The programm will be realized as a hybrid format live on stage and transmitted via screen from Ukraine. The participants, wherever they are, will be given each a 10-minute time slot to read a text, show a video work, present art works along with a short self-introduction, say something about their situation, or simply situate themselves in the current overall events and show themselves in terms of "Standing with Ukraine".

    You can drop by at any time and stay as long as you want for a drink and a chat.

    [read more…]

  • Mi
    06
    Apr
    2022
    19:15Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    EINE LESEBÜHNEMit einer neuen Graphic Novel von Raguel Roumer und Kenan Khadaj, dem Kollektiv WIESE / مرج j und Gästen

    copyright Raugel Roumer

    Seit Februar 2022 veranstaltet das Kollektiv WIESE / مرج jeden Monat eine vielsprachige Lesebühne in der Lettrétage. Am 6. April präsentieren Kenan Khadaj (Text) und Raguel Roumer (Zeichnungen) ihre Graphic Novel Ich bin nicht euer Hampelmann / I’m Not Your Fool / لست لعبتكم اللعينة

    [read more…]

  • Di
    12
    Apr
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 5 EUR/3 EUR

    Lesung und Diskussion mit Jürgen Meier über Kontinuitäten und Brüche in der deutschen Geschichte

    „If studying history always makes you feel proud and happy, you probably aren’t studying history“, lautete ein im vergangenen Jahr viral gegangener Tweet. Ein passendes Motto für Jürgen Meiers Roman "Wöbkenbrot und Pinselstrich", der historische Untiefen ausleuchtet. Beginnend im Jahr 1910, erzählt er die Geschichte zweier Familien – der Familie Becker aus Chemnitz und der Familie Meyer aus Ostwestfalen, die Geschichte eines Jahrhunderts. Er handelt von tiefer Verstrickung in die nationalsozialistische Ideologie, von Verblendung und großer Schuld und von einer jungen Generation, die sich aus dem Kreislauf von Ideologie und Habgier befreien will.

    [read more…]

  • Mi
    13
    Apr
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 5 EUR/3 EUR

    Lesung und Diskussion mit Michael Göring

    Viele kennen Dresden, aber nur wenige kennen (noch) das Dresden der Vorwendezeit. Der Roman erzählt das Schicksal einer Familie bis ins Jahr 1989: Die Elterngeneration glaubt an die Wandlungsfähigkeit der DDR. Die jüngere Generation will reisen, will selbst das Studienfach bestimmen, will nicht mehr gegängelt werden. Kai macht mit 18 einen Fluchtversuch, Anne schließt sich der Umweltbewegung an. All das beobachtet der Westbesucher Fabian, der sich in Anne verliebt hat, sich mit der Dresdner Familie eng befreundet, fast jedes Jahr nach Dresden fährt – und bei dem einiges in Bewegung gerät…
    [read more…]

  • Do
    21
    Apr
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 6 EUR/4 EUR

    Lesung mit Anaïs Meier

    copyright: Enrico Meier

    Die Schweizer Autorin Anaïs Meier wurde 2022 mit dem Förderpreis Komische Literatur ausgezeichnet und in einem Radiointerview gefragt, ob sie die feministische Antwort auf Helge Schneider sei. Darauf sie: Das könne sie nicht wissen, denn Helge Schneider habe ihr ja keine Frage gestellt. Was wir wissen ist, dass Anaïs Meier zwei wunderbar-skurrile Bücher geschrieben hat: den Prosaband "Über Berge, Menschen und insbesondere Bergschnecken" (mikrotext) und den Roman "Mit einem Fuss draussen" (Voland & Quist). Weil sie ihre Inspiration aus dem normalen Wahnsinn des Schweizer Alltags nimmt, wird sie an diesem Abend nicht nur lesen, sondern auch in der ihr eigenen Art merkwürdige liebste Dinge und Orte vorstellen und wie ihr diese Seltsamkeiten zum Erzählen verhelfen, etwa Online-Foren, Shopping-Dörfer. Sie bringt auch ihren liebsten Käse mit, zum Probieren.

    [read more…]

  • Fr
    22
    Apr
    2022
    20:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Lesung mit Jonathan Böhm, Martin Lechner und Tobias Premper

    Eigentlich ist die Prosaminiatur, die Skizze, die Kurzgeschichte doch wie gemacht für Zeiten, in denen unsere Aufmerksamkeitsspanne immer kürzer wird. Dennoch fristet das Bruchstückhafte, fristet die kleine Form auf dem Buchmarkt eher ein Nischendasein. Die Autoren des Abends machen sich daher auf und loten die Möglichkeiten dieser Erzählweise aus, indem sie ihre neuen Bücher vorstellen:

    [read more…]

  • Sa
    23
    Apr
    2022
    19:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt auf Spendenbasis

    Reading and Performance by Soul and the City

    Mission Statement:

    We are thrilled to continue with our "Love, Sweat and Laughter" series of events, which allow an outlet to different types of arts to manifest, intertwine and grow together with the purpose of creating a culturally diverse tapestry of thought-provoking expressions, up-close emotions and in-depth gestures, leaving positive imprints of social engagement and political awareness.

    Some of Berlin's coolest artists will gather together to present their witty performances in an enjoyable, friendly and slammin' atmosphere refilled with love, sweat and laughter, the right impetus for the entire night. Join us in this incredible event, share in the passion and help us perpetuate hope!

    [read more…]

  • Di
    26
    Apr
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, 5 EUR/3 EUR

    Lesung mit Johannes Laubmeier. Moderation: Miriam Zeh.

    Die Erinnerung hat ihre eigenen Gesetze. Je länger etwas zurückliegt, desto stärker tritt es einem vor Augen. So geht es dem Erzähler in Johannes Laubmeiers Debüt „Das Marterl“ mit seiner Kindheit in der niederbayerischen Kleinstadt A., die abrupt endete, als sein Vater bei einem Unfall starb. Um neu beginnen zu können, muss er sich der Vergangenheit stellen, den Wundern und Schrecken, den Torheiten und der Verklärung. Das Marterl erzählt von den innersten Fragen unseres Daseins, einfühlsam, poetisch und mit feinem Humor.

    [read more…]

  • Do
    28
    Apr
    2022
    19:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Ein Abend mit Caca Savic, Jacinta Nandi, Dilek Mayatürk, Daniel Breuer und Musik von souvenir bleu, Julia und Kolja Lieven. Moderation: Isobel Markus

    Die Berliner Salonage verbindet die Tradition der historischen Berliner Salons mit gegenwärtiger Kunst. Gastgeberin Isobel Markus bietet Künstler*innen verschiedener Richtungen eine thematische Bühne, auf der sie Neues ihrer Arbeit vorstellen und mit dem Publikum in Austausch treten.

    [read more…]

  • Fr
    06
    Mai
    2022
    So
    08
    Mai
    2022
    Lettrétage in der Veteranenstraße 21
    Team Spirit. Netzwerke, Kollektive, Banden

    Der Sechste Branchentreff Literatur führt wieder freiberufliche Autor-, Übersetzer-, Lektor- und Literaturveranstalter*innen zusammen. Neben zahlreichen Workshops und Vorträgen auf Deutsch, Englisch und in DGS rund um die freiberufliche Tätigkeit sowie die literarische Bandenbildung bietet der Branchentreff Möglichkeiten, sich auszutauschen, zu vernetzen oder Anschluss an bestehende Netzwerke zu finden.
    [read more…]

  • Mo
    09
    Mai
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 7€/5€

    Lesung und Gespräch mit Heike Geißler, Max Czollek, Vincenz Kokot aka my sister grenadine und Chris Möller

    Copyright: Heike Steinweg

    Die Lesereihe KOOKread richtet im dritten Jahr der Corona-Pandemie den Blick nach vorne und zugleich zurück – und startet eine Inventur dessen, was in den letzten beiden Jahren geschrieben und gesungen wurde.

    [read more…]

  • Di
    10
    Mai
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 7€/5€

    Lesung mit Herbert Genzmer

    2029: Die Biochemikerin Madeleine Alberti wird in eine künstlich geschaffene Agrarstadt mitten in der Wüste New Mexikos geschickt, um dort als Forscherin an einem Bewässerungsprojekt mitzuwirken. Tatsächlich aber wird an diesem Ort mit neuartigen bargeldlosen Zahlungsmethoden experimentiert – insbesondere mit einem liquiden Chip, der, einmal in den Menschen implantiert, als Kredit‐ und Informationsträger dient.

    [read more…]

  • Sa
    14
    Mai
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Lesung mit Bertram Reinecke und Mara Genschel 

    Copyright: Mara Genschel

    Bertram Reinecke und Mara Genschel stellen ihre neue Prosa vor.

    "Ein Anfang ist", sagt Aristoteles, "was selbst nicht mit Notwendigkeit auf etwas anderes folgt, nach dem jedoch natürlicherweise etwas anderes eintritt." Wer sich aber einig sein möchte, aus welchen Konstellationen natürlicherweise etwas folgt, muss bereits einen Blick auf die Welt teilen.

    [read more…]

  • Di
    17
    Mai
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Lesung und Gespräch mit Maïmouna Coulibaly, Chloé Lechat, Saskia Nitsche und Jayrôme Robinet 

    Welche Sprache sprechen Frauen? Welche Instrumente stehen Frauen in einer patriarchalisch geprägten Sprache und Kultur zur Verfügung, um sich selbst zu benennen und zu verwirklichen? Wenn, wie Monique Wittig vorschlägt, die Sprache unsere Körper bildet, von welchem Körper spricht man dann, wenn man über Frauen schreibt: dem Betrachteten oder dem Betrachtenden?

    [read more…]

  • Do
    19
    Mai
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt auf Spendenbasis

    Leseperformance mit Cennet Alkan, Margarete Groschupf, Wilfried Happel, Signe Ibbeken und Sabine Schönfeldt, Musik: Udo Agnesens.

    copyright Christian Keil

    Sind Sie intelligent? Haben Sie ein Interesse an Ihrer eigenen Existenz, die Sie mit allen Mitteln bewahren wollen? Haben Sie einen Standpunkt, eine Perspektive und reagieren Sie unmittelbar auf das, was Ihnen zustößt? Dann sind Sie eine Pflanze und herzlich zu dieser Leseperformance eingeladen. Wachsen Sie ihr zu, fangen Sie rechtzeitig an.

    [read more…]

  • Sa
    21
    Mai
    2022
    20:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Lesung mit Andreas Montag und Michael Spyra

    Andreas Montags Erzählung GLÜCKLICHE MENSCHEN handelt von zwei jungen Leuten im Osten Berlins. Dort, wo die Stadt sich schick gemacht hat – und teuer wird. Paul, der Musik machen will, hat sich als Hausmeister für den »Mogul« verdingt, dem nicht nur dieser Laden gehört. Linda, Pauls Freundin, hat ihr Studium geschmissen, ein Kind bekommen und kellnert wieder in einem Café. So kommen sie über die Runden, zumal Pauls Eltern aushelfen können. Nun erleben beide, Linda und Paul, eine magische Nacht: getrennt. Wirklichkeit und Traum berühren sich. Und es geht natürlich um alles. Auch um das Glück.

    [read more…]

  • So
    22
    Mai
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 3€
    Lesung und Gespräch mit Gad Kaynar-Kissinger und Erez Majerantz

    Die Gedichte von Gad Kaynar-Kissinger, einer der bedeutendsten israelischen Dichter, sind eine wilde Mischung, mal zart, mal überraschend oder auch schockierend. Sie sind anspielungsreich und greifen weit aus: auf antike und moderne Literatur, Mythologie, Alltagskultur und die Künste.

    [read more…]

  • Mo
    23
    Mai
    2022
    Di
    24
    Mai
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Lesung und Performance mit Cornelia Becker, Miku Sophie Kühmel, Aisha King und Audrey Naline

    An zwei Abenden sprechen die Schriftstellerinnen Cornelia Becker und Miku Sophie Kühmel jeweils mit der Dragqueen Audrey Naline über das Alter(n) im Literaturbetrieb. Die Maskenbildnerin Aisha King verwandelt die Autorinnen während des Gesprächs in ihr älteres bzw. jüngeres Ich. Es geht um Texte, von denen die Autorinnen selbst glaub(t)en, dass sie besonders gelungen waren, und Texte, die – vielleicht zu ihrer eigenen Überraschung – erfolgreich geworden sind.

    [read more…]

  • Mi
    25
    Mai
    2022
    19:15 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Lesung mit den Kollektiven Versatorium (Wien) und Wiese (Berlin)

    "Komm trotzdem mal wieder zu uns, du Augenhuhn!"

    Am Anfang stand ein von dem Dichter Galal Alahmadi in einem Wiener Kühlschrank gefundenes Ei, das ein Hahn gelegt hatte. Dieses Ei fand sich ein zweites Mal in einem Gedicht des arabischen Dichters Baschar Ibn Burd aus dem 8. Jahrhundert. Ein drittes Mal stand ein Hahn in Basel im Jahr 1471 vor Gericht und wurde geköpft, weil er ein Ei gelegt hat. Seit über 1000 Jahren schauen wir den Hahnen-Eiern beim Schlüpfen zu: "Den Anfang habe ich verpasst / eine Stunde, eine Ewigkeit / Das Ei hat der Hahn schon gelegt / schwierig zu glauben / aber einmal, damals, ein einziges Mal ..."

    [read more…]

  • Do
    26
    Mai
    2022
    19:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt auf Spendenbasis (Empfehlung: 12€)

    Reading and Performance by Soul and the City 

    Soul and the City is thrilled to invite you to a special event focused on politics out of love and love out of politics – and some deadly kisses in between. Some say, "everything is politics", others say "everything is love", while the truth lies in between. This special event is bound to raise social and political awareness, while celebrating diversity, individuality, cultures, and ethnicities in an overall atmosphere of amazing vibrations, good times, inherent hope and love manifestations through multidisciplinary artists and an array of thought-provoking, engaging artistic displays.

    [read more…]

  • Di
    07
    Jun
    2022
    19:30 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Die Übersetzerin Christine Ammann im Gespräch mit Eva Profousová

    Romanübersetzung ist Kunst, Sachbuchübersetzung ist Handwerk: So oder so ähnlich lautet das Klischee. Nicht auf den Stil komme es an, sondern auf Verständlichkeit, korrekt müsse der Text sein und nicht schön. Spätestens seit die deutsche Leserschaft das nature writing für sich entdeckt hat, wissen wir, wie kunstvoll naturwissenschaftliche Inhalte transportiert werden können und welche Herausforderungen auch stilistischer Art die Sachbuchübersetzung bereithält.

    [read more…]

  • Sa
    11
    Jun
    2022
    19:00Collegium Hungaricum, Dorotheenstraße 12, Eintritt frei

    Mit: Tone Avenstroup, Eduard Escoffet, Katalin Ladik, Miia Toivio und sprechbohrer (Sigrid Sachse, Harald Muenz und Georg Sachse)

    Copyright: Sina Lynn Sachse

    The Poets‘ Sounds kommen aus einem Niemandsland, das keine Grenzen kennt: Sie sind sowohl Literatur als auch Musik, wechseln nicht nur in einem Atemzug die Sprache, sondern können sie auch neu erfinden. Mit einem Wort: Sie sind ein Experiment, das sechs internationale Autorinnen und Autoren zusammen mit dem SprachKunstTrio sprechbohrer wagen. Dieses Experiment feiert in Berlin seine Premiere, bevor es auf Tour durch Europa geht.

    [read more…]

  • So
    12
    Jun
    2022
    19:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 6€/4€

    Lesung und Gespräch mit Ruth Herzberg, Franziska Hauser, Jacinta Nandi 

    Copyright: Ruth Herzberg

    „Scheint es Dir abwegig, zu glauben, dass ‚das Denken‘, hätten Frauen seit über zweitausend Jahren an ihm mitgedacht, heute ein andres Leben führen würde?“ Christa Wolf, Kassandra

    [read more…]

  • Mo
    13
    Jun
    2022
    19:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt: auf Spendenbasis (Empf. 7€)

    Lesung und Performance mit Rocío Cerón und Hakan Özkan 

    Copyright: Verlag Schiler & Mücke

    Der einzig denkbare Ort wohnt der Sprache inne. Er ist Sprache und mit ihr die unabänderlichen Konstruktionen einer experimentellen Berufung. Alles Schreiben wohnt in sich selbst. An diesem Ort formt die Dichterin und Künstlerin Rocío Cerón ein Gedächtnis (um es wiederzuerlangen) und sieht die Welt unmittelbar, gebunden an Wahrnehmungen und Ideen.

    [read more…]

  • Di
    14
    Jun
    2022
    20:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 7€/5€

    Lesung mit Martin Piekar und Uljana Wolf, mit Musik von Girlwoman

    Copyright: Villa Massimo Alberto Novelli

    Lyrik – Gedichte als Gesellschaftsseismografen. Die Lyrik bleibt eine der vielgestaltigsten, medial anschlussfähigsten und auf gewisse Weise schnellsten literarischen Gattungen. Wie Seismografen registrieren Gedichte nicht selten gesellschaftliche Tendenzen, wenn sie noch kaum mehr sind als ein Zittern an der Oberfläche der Diskurse. Konnte in Dichtung geantwortet werden auf die Erschütterungen, die Corona weltweit erzeugt? Schleichen sich Wortmaterialien und Bilder dieser andauernden Verstörung in die Verse, oder setzt die Lyrik bewusst Gegenakzente?

    [read more…]

  • Fr
    17
    Jun
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Lesungsmitschnitte von Denis Abrahams, mit Musik von DJ Einhitwunder

    Copyright: privat

    Denis Abrahams hat in der Lettrétage seit 2007 in unzähligen Lesungen auf unnachahmliche Art Texte zum Leuchten gebracht und sie mit seiner Stimme zum Leben erweckt. Im Januar 2020 ist er verstorben.

    Am 17. Juni wollen wir ihn und sein künstlerisches Schaffen feiern – mit Lesungsmitschnitten und Videos aus dem Archiv sowie anschließendem DJ-Set von seinem musikalischen Alter Ego DJ Einhitwunder.

    [read more…]

  • Do
    23
    Jun
    2022
    19:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt: auf Spendenbasis (Empf. 12€)

    Reading and Performance by Soul and the City

    Soul and the City is thrilled to invite you to a fabulous special event focused on the awesomeness, glory, mysteries, prolificacy and beauty of the human expression and its manifestations, while exploring the interconnectedness between the individual and the society with its intricacies, restraints, lenities, hushes, and indulgencies.[read more…]

  • Fr
    24
    Jun
    2022
    19:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Lesung mit Eva-Lena Loerzer, Mischa Mangel, Katrin Hoffert, Frank Schliedermann, Musik von Cassis B. Staudt

    Hanna Markus: Anforderungen

    Die Berliner Salonageverbindet die Tradition der historischen Berliner Salons mit gegenwärtiger Kunst. Gastgeberin Isobel Markus bietet Künstler*innen verschiedener Richtungen eine thematische Bühne, auf der sie Neues aus ihrer Arbeit vorstellen und mit dem Publikum in Austausch treten können.

    [read more…]

  • Sa
    25
    Jun
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Studierende des Masterstudiengangs Biografisches und Kreatives Schreiben lesen, performen, musizieren AUSBLICKE UND EINBLICKE

    Die während des Lockdowns entstandenen Texte und Fotos resultieren aus dem Homeoffice und zeigen individuelle Blicke aus dem Fenster vom Schreibtisch aus. Die Schreibübung wurde im Rahmen des Moduls Kreatives Schreiben-Prosa, aufgrund der Schließung der Hochschulen, für die Onlinelehre konzipiert.

    [read more…]

  • So
    26
    Jun
    2022
    19:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Freier Eintritt

    Lesung und Gespräch mit Anke te Heesen


    Wie kommen revolutionäre Entdeckungen zustande? Die unbekannte Geschichte eines Interviewprojekts im Kalten Krieg, das den Helden der Quantenphysik das Geheimnis der wichtigsten wissenschaftlichen Revolution des 20. Jahrhunderts zu entlocken versuchte.

    [read more…]

  • Do
    30
    Jun
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 7€/5€

    Stories by Katinka Kraft and music by Anke Wisch

    This show connects the autobiogaphical story with the traditional to bring forth that which is political, personal, and timeless, accompanied
    by violin and loop station.

    [read more…]

  • Fr
    01
    Jul
    2022
    19:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 7€/5€

    Lesung mit Svetlana Lavochkina und Oleg Senzow

    Seit Beginn des brutalen russischen Angriffs auf die Ukraine und ihre Souveränität droht das Land auf ein Kriegsgebiet oder Symbol eines neuen Kalten Krieges reduziert zu werden. Die bei Voland & Quist erschienenen Übersetzungen jüngster ukrainischer Literatur setzen dem etwas entgegen:

    [read more…]

  • So
    03
    Jul
    2022
    19:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Ein Abend mit Teilnehmenden des von Thomas Meinecke betreuten Autor*innen-Kollegs am Peter Szondi-Institut der FU Berlin.

    Copyright: Tanja Finke

    Dieser Workshop steht in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Berliner Literaturpreis der Stiftung Preußische Seehandlung, den Thomas Meinecke 2020 erhielt. In diesem Jahr war es endlich wieder möglich, das Kolleg in Präsenz abzuhalten. Dazu wurde eingeladen, Palimpseste (Überschreibungen) einzureichen. 12 Teilnehmer*innen wurden für das Sommersemester 2022 ausgesucht, deren aktuelle Texte heute Abend zu hören sein werden, moderiert von Thomas Meinecke.

    [read more…]

  • Do
    07
    Jul
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Reading and Performance curated by Maria Leonard

    in tandem: live literature celebrates the polyvocal across sound, meaning and language. It is a series of public experiments that pairs together writers to create in tandem performances that expand what translation can be in live practice.

    [read more…]

  • Fr
    08
    Jul
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Lesung mit Nina Dragičević, Jakob Kraner, Vesna Liponik, Gregor Podlogar, Uroš Prah, Jana Putrle Srdić, Muanis Sinanović, Kaja Teržan, Ralph Tharayil, Tone Škrjanec und Nataša Velikonja.

    Das Projekt POETISCHE DIALOGE: SLOWENIEN MIT DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH UND DER SCHWEIZ bringt die neusten deutschen Übersetzungen zeitgenössischer Lyrik von neun slowenischen Dichterinnen und Dichtern zum Berliner Publikum: Nina Dragičević, Vesna Liponik, Gregor Podlogar, Uroš Prah, Jana Putrle Srdić, Muanis Sinanović, Kaja Teržan, Tone Škrjanec und Nataša Velikonja.

    [read more…]

  • Sa
    09
    Jul
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Lesung mit den Alumni des Masterstudiengangs Biographisches und Kreatives Schreiben der Alice-Salomon-Hochschule Berlin

    Es gibt schlechtes Bier und keine Musik und einen aufgeschnitten Apfel auf dem OP-Tisch und einen Esel auf der Autobahn und eine Axtwunde am Sonntagmorgen auf dem S-Bahn-Betriebshof und so viele Themen und Geschichten mehr, die mit Humor und Ironie, mit Lakonie und Empathie einen Stoff ergreifen, um die Einschreibungen des Lebens, den Innendruck der Erfahrungen, auszudrücken und aufzuschreiben und mitunter auch auszupressen wie eine überreife Frucht.

    [read more…]

  • So
    10
    Jul
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, auf Spendenbasis, Empf.: 12€

    Reading and Performance by Soul and the City
    PLEASE NOTE: The starting time has been changed to 8 pm!

    Soul and the City is thrilled to continue with our LOVE, SWEAT AND LAUGHTER series of events, which allow an outlet of different types of arts to manifest, intertwine and grow together with the purpose of creating a culturally diverse tapestry of thought-provoking expressions, up-close emotions, and in-depth gestures, leaving positive imprints of social engagement and political awareness.

    [read more…]

  • Mo
    11
    Jul
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Buchpräsentation und Lesung mit Lars-Arvid Brischke, Sounds von Tom
    Bresemann

    Copyright: Lars-Arvid Brischke

    Kann man aus der Welt fallen? Die Welt lässt nichts fallen, sie hält und holt einen bei drohendem Herausfallen zurück, sie hält zusammen, was zu ihr gehört. In seinem zweiten Band WER FÄLLT SCHON AUS DER WELT folgt Lars-Arvid Brischke dem Flusslauf und verbindet Punkte, sucht im Schlaf oder auf der Jagd, schreibt Kontaktanzeigen, die Todsünden enthalten, bewegt sich auf dem Möbiusband von Kubricks Filmen, führt Selbstgespräche und lädt ein zum Rondo mit vier Elementen. Es zeigt sich, dass es viele Wege gibt, von der Welt nicht fallen gelassen zu werden.
    [read more…]

  • Di
    12
    Jul
    2022
    19:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    The Reader Berlin presents the Berlin launch of THE SEAPLANE ON FINAL APPROACH by Rebecca Rukeyser. A reading, Q&A and conversation between Rebecca Rukeyser and Jane Flett will be followed by a book signing, with books provided by Curious Fox.

    Praised by Carmen Maria Machado as “a sharp, flawless debut... sexy and dark and strange and absolutely perfect,” Rebecca Rukeyser's THE SEAPLANE ON FINAL APPROACH is about a sex-obsessed young woman seeking out experience on a remote, doomed Alaskan island lodge. Mira has been hired as the lodge's baker, but she's also busy gleefully building a working theory of what constitutes “sleaze” and pursuing a young fisherman she deems the embodiment of all things deliciously sleazy. Her plans become more perverse and elaborate, even as life on the island starts to unravel.

    [read more…]

  • Fr
    15
    Jul
    2022
    19:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Lesung mit Valeska Brinkmann, Stefanie Golisch, Olaf Kurtz und Orla Wolf

    Copyright (Coverbild): Ines Eck

    2022 feiert FZA sein 30-jähriges Jubiläum. 1992 als Literaturzeitschrift FREIE ZEIT ART gegründet, präsentiert sich die basiskulturelle, selbstorganisierte und unabhängige Kulturinitiative mittlerweile als Kulturverein. Unter dem Motto Word in Progress stellt der Verein zahlreiche Veranstaltungen in Wien, München und Berlin auf die Beine, richtet den Wiener Werkstattpreis für Literatur aus, betreibt den Verlag edition fza und gibt die Kulturzeitschrift FLUCH’T’RAUM heraus – all das getreu der Devise der Wiener Sezession: „Der Zeit ihre Kunst, der Kunst ihre Freiheit.“

    [read more…]

  • Fr
    22
    Jul
    2022
    21:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 10€

    Reading by Poetic Hafla

    Poetic Hafla, a variety show with a Mediterranean flair!

    10 artists, 1 host, lots of magic

    Poetic Hafla is a celebration of Berlin art and culture. It will be a night full of performances from up-and-coming recording artists, spoken word performers, dancers and actors.

    [read more…]

  • Mo
    25
    Jul
    2022
    19:15Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Ein Abend mit Peter Waterhouse, Eva Profousová und dem Kollektiv WIESE (WIE ES IST)

    Alle Vorstellung, man könne etwas fixieren, übertreibt. Die Dinge sind immer ein Vielfaches, sie sind stets im Fluss, treiben hin und her und herüber. Eine Schwejk-Lektüre von Peter Waterhouse stellt das Übersetzen in Kriegszeiten als ein zwischensprachliches Treibenlassen vor – „das Wirrwarr, das war die Korrektur.“ Das Al-Khatib-Glossar des Kollektivs Wiese erforscht das, was unkorrigiert – auch unübersetzt – bleibt im Übersetzungsprozess des Al-Khatib-Verfahrens in Koblenz, das jüngst zwei syrische Geheimdienstler vor Gericht stellte.

    [read more…]

  • So
    31
    Jul
    2022
    19:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, auf Spendenbasis, Empf.: 12€

    Reading and Performance by Soul and the City

    Soul and the City is thrilled to invite you to a special event celebrating interdisciplinary arts, visions and visionaries, in an indelible exploration of the borders of reality and what lies beyond. Whether about allegorical representations, untethered artistic visions, futurism, or limitless discoveries of the human mind, we are bound to make this journey one-of-a-kind, while intertwining the various facets of cultural and artistic manifestations. All enhanced by unmatched representations.

    [read more…]

  • Sa
    20
    Aug
    2022
    So
    21
    Aug
    2022
    11:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Konferenz

    Copyright: frohmannverlag.de

    "Die digitale Literatur" gibt es nicht, sicher ist nur, dass Mitwirkende unter digitaler Literatur nicht als E-Book oder Online-Post verfügbare Texte verstehen, sondern in der digitalen "Publishing-Sphere" (Annette Gilbert) entstehende neue literarische Formen, Stile, Töne. Zwei besonders interessante Ausprägungen existieren bisher weitgehend unverbunden: die konzeptuelle digitale Literatur und die instantane in sozialen Medien.

    [read more…]

  • So
    28
    Aug
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Book Launch with Liska Jacobs

    Copyright: Elina Shatkin

    The Berlin Writers' Workshop presents a reading and discussion to celebrate the publication of Liska Jacobs's new novel THE PINK HOTEL, a blistering, dark social satire. Confined to an opulent Beverly Hills hotel during a raging wildfire, a young couple is caught in the escalating tension between the wealthy guests and the staff.

    [read more…]

  • Mi
    31
    Aug
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Buchpremiere von Finn Job, moderiert von Ute Cohen.

    Copyright: Ilja Subkoff

    Von Neukölln über Amiens in die Normandie. Sommertage, von Hitze betäubt, klebrig und schwer. In einer halbrenovierten Villa einer französischen Kleinstadt beziehen Francesco und der Erzähler Quartier. Sie gehört Gédéon, der von allen guten Geistern verlassen scheint und mal Hund, mal Katze, mal Märtyrer spielt. Francesco arbeitet in einer kleinen Kirche an seiner Kunstinstallation, während der Erzähler sich nur mit Mühe auf den Beinen hält.

    [read more…]

  • Fr
    02
    Sep
    2022
    19:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Lesung mit Maria Tziaouri-Hilmer und Elena Pallantza

    LINIE ZWISCHEN UNS (Tο Rodakio Verlag,  Athen 2020) ist der Titel des Debütbandes der griechisch-zyprischen Schriftstellerin Maria Tziaouri-Hilmer: Einundzwanzig kurze und lange Prosatexte, in denen die Held*innen, Zypriot*innen, Griech*innen, Flüchtlinge und Einwander*innen mit Zeit, Wunden und Verlusten, persönlichen und sozialen Krisen konfrontiert werden. Es geht um sichtbare und unsichtbare Trennungslinien, hin und wieder schimmert auch die Erinnerung an die türkische Invasion von 1974 und die Teilung der Insel. Das Buch stand auf der Shortlist für den zyprischen Staatspreis für Literatur (2020).

    [read more…]

  • Di
    06
    Sep
    2022
    20:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 7€/5€

    Lesung und Gespräch mit Juan S. Guse, Daniela Dröscher und Jana Sotzko aka Point no Point

    Auf dem Bild: Jutta Büchter, Alexander Gumz, Eric Schumacher und Josepha Conrad; Copyright: Andrea Vollmer

    KOOKread richtet den Blick nach vorne und bringt neue Literatur und neue Songs auf die Bühne. Autor*innen und Musiker*innen präsentieren Texte und Sounds, die während der Pandemie entstanden sind, und sprechen darüber, welche Fragen und Themen sie in den letzten zwei Jahren umgetrieben haben.

    Die Veranstaltungsreihe am 6. September "KOOKread: Romane – Große Form zu großen Krisen?" widmet sich der großen literarischen Form – dem Roman. Die Autor*innen Juan S. Guse und Yade Yasmin Önder wie auch die Musikerin Jana Sotzko aka Point no Point sprechen mit Literaturkritikerin Anne-Dore Krohn darüber, welche Möglichkeiten des Erzählens der Gegenwart und Zukunft der Roman bietet und welche literarische Perspektiven in Songs stecken – gerade auch angesichts globaler Krisen und gesellschaftlicher Debatten.

    [read more…]

  • Do
    08
    Sep
    2022
    20:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, auf Spendenbasis

    Lesung mit Ronny Aviram und Christina Maria Landerl

    Copyright: Ronny Aviram

    Tel Aviv und Wien, zwei sehr unterschiedliche Städte, gehen in diesem Buch eine einzigartige Verbindung ein.

    Der Foto-Text-Band TELAVIVIENNA ist aus dem literarisch-fotografischen Austausch zwischen der israelischen Künstlerin Ronny Aviram und der österreichischen Schriftstellerin Christina Maria Landerl entstanden; ihr Ziel war es, einander ihre ehemaligen Heimatstädte näherzubringen – und nun auch dem Publikum.

    [read more…]

  • Fr
    09
    Sep
    2022
    19:30 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Lesung mit Sarah Berger, Anna Hetzer & Katja Hoffmann, Nora Linnemann und Susanne Schirdewahn; mit Electro-Vocals von Nathalie Claude

    Die BERLINER SALONAGE verbindet die Tradition der historischen Berliner Salons mit gegenwärtiger Kunst. Gastgeberin Isobel Markus bietet Künstler*innen verschiedener Richtungen eine thematische Bühne, auf der sie Neues ihrer Arbeit vorstellen und mit dem Publikum in Austausch treten.

    [read more…]

  • Sa
    10
    Sep
    2022
    19:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Lesung, Ausstellung und Eröffnungsfeier des Magazins "zarte Horizontale"

    Copyright: zarte Horizontale

    Die ZARTE HORIZONTALE ist ein Online-Magazin für Literatur & Kultur, das sich den Zwischenräumen des Schreibens widmet und eine Plattform für Nachwuchsautor:innen bietet, deren hybride Texte sich zwischen inhaltlichen und formalen Grenzen bewegen oder in einen Dialog mit anderen künstlerischen Darstellungsformen treten.

    [read more…]

  • So
    11
    Sep
    2022
    20:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 5€/3€

    Lesung und Gespräch mit dem vauvau-verlag für interaktive Lyrik

    POING ist eine vom vauvau-verlag für interaktive lyrik 2017 ins Leben gerufene Anthologie-Reihe, die alle zwei Jahre zu unterschiedlichen Themen erscheint. Sie präsentiert Gemeinschaftsarbeiten von Autor*innen, die sich medienübergreifend in Wort und Bild dialogisch begegnen.

    [read more…]

  • Mi
    14
    Sep
    2022
    20:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Diskussionsreihe

    Gesundheit ist eine Frage der Klasse. Wie steht es eigentlich um die Versorgung von trans*, inter*, nichtbinären* und queeren* Personen in einem klassistischen, rassistischen und queerfeindlichen Gesundheitssystem? Welche sozialen und bürokratischen Hürden tun sich vor allem dann auf, wenn man transitionieren möchte und nicht das notwendige Eigenkapital hat, wenn die Ressourcen fehlen? Wie können Zugänge ermöglicht werden und was verspricht das geplante Selbstbestimmungsgesetz?

    [read more…]

  • Fr
    16
    Sep
    2022
    20:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 5€/3€

    Lesung mit Reinhard Kuhnert

    Ostdeutschland, Mitte der Siebzigerjahre. Der aufstrebende junge Theater-Autor Elias Effert zieht in ein kleines Mecklenburger Dorf, um hier ungestört arbeiten zu können. An die Anonymität der Großstadt gewöhnt, wird er bald von der spröden Herzlichkeit der Dorfbewohner überrascht, die ihn in ihrer Mitte aufnehmen. Er erfährt ihre Lebensgeschichten und Geheimnisse und baut mit ihrer Hilfe das dort erworbene, stark verwitterte Haus wieder auf. Zunehmend gerät er jedoch in Konflikt mit den Zensoren des Landes, bis die Aufführung seiner regimekritischen Arbeiten für Bühne, Funk und Fernsehen endgültig verhindert und verboten wird. Effert sieht für sich keinen anderen Ausweg, als das Land in Richtung Westen zu verlassen. Und während seine angeblichen Freunde in der Stadt ihn fallenlassen, sind es die Dorfbewohner, die ihn unterstützen.

    [read more…]

  • Fr
    23
    Sep
    2022
    20:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 8€/6€

    Lesung und Gespräch mit Lena Tietgen, Alexander Graeff, Eva Brunner und Elke Cremer

    Copyright: Hans Schrieber

    Längst feiern wir das berauschende Fest erschlaffender Narrative. Das Patriarchat, es torkelt. Doch hartnäckig wirkt es in den Köpfen, in den Herzen fort. Vor allem in Krisenzeiten tendieren wir zu traditionellen Lebensmodellen. Muskelmänner, Macher und Helden drängen sich in die erste Reihe, wollen gesehen und gehört werden. Leider ist das Patriarchat keine Primel. Weder Kopf noch Eichel lassen sich einfach abschlagen. Es braucht Fingerspitzengefühl und scharfe Zähne. Sensibles Schreiben kann die patriarchalen Strukturen unserer Sprache entschleiern und erschüttern. Die Autor*innen des Abends fragen in ihren Texten nach anderen Narrativen, Mythen und Praktiken des Miteinanders; sie schreiben am Ende des Patriarchats mit.

    [read more…]

  • So
    25
    Sep
    2022
    19:30 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, auf Spendenbasis, Empf.: 12€

    Reading and Performance by Soul and the City

    Soul and the City is thrilled to continue with our LOVE, SWEAT AND LAUGHTER series of events, which allow an outlet of different types of arts to manifest, intertwine and grow together with the purpose of creating a culturally diverse tapestry of thought-provoking expressions, up-close emotions, and in-depth gestures, leaving positive imprints of social engagement and political awareness.

    [read more…]

  • Mi
    28
    Sep
    2022
    20:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Diskussionsreihe

    Auch über 30 Jahre nach der deutschen Einheit fühlt sich ein großer Teil aller Ostdeutschen als Bürger*innen zweiter Klasse. Dahinter stecken Abwertungserfahrungen im Zuge der Wiedervereinigung, Statusverluste sowie Lohn- und Vermögensungleichheiten zwischen Ost und West. Und auch in den Medien wird der ehemalige „Arbeiter- und Bauernstaat“ gern über klassierende Erzählungen besprochen. Aber wie verallgemeinerbar sind Klassismuserfahrungen im Osten wirklich? Was steckt hinter den Erzählungen und wie lassen sie sich besprechen?

    [read more…]

  • Mo
    03
    Okt
    2022
    19:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, auf Spendenbasis, Empf.: 5€

    Buchrelease und Panel der Unabhängigen Lesereihen

    Copyright: Dominik Wendland

    Vom 25. September bis zum 3. Oktober präsentieren die Unabhängigen Lesereihen online und vor Ort in Aarau, Wien, Freiburg, Weimar, Nürnberg, Göttingen und Berlin ihre literarischen Veranstaltungsformate.

    [read more…]

  • Di
    04
    Okt
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Lesung mit Katia Sophia Ditzler

    Copyright: Foto Kirsch

    Katia Sophia Ditzler präsentiert am 4. Oktober ihren Debütband: LIEDER DER DREISTIGKEIT (Elif Verlag) ist ein multimedialer Gedichtband, zu dem sieben experimentelle Performance-Poesiefilme gehören. Es behandelt (post-)sowjetische Identität, politische Mythologien, aggressive und abgründige Weiblichkeit, Propaganda, Ritual und ironische Spiritualität.

    Die Performancerituale sind angelehnt an die Psychomagie Alejandro Jodorowskys. Die Autorin und Filmemacherin möchte an dieser Stelle aber betonen, dass sie großen Wert auf Rationalität legt und sich für solcherlei Dinge nur aus ästhetischen Gründen begeistert. Auch möchte sie Cryptomillionärin werden, daher kann man die 21 Filmstills als NFTs erwerben. Aufgrund mangelnder Faulheit hat sie außerdem auch immersive 360º-Versionen der Filme erstellt. Neben all dem, werden an diesem Abend auch weitere VR-Filme und medienkünstlerische Arbeiten präsentiert.

    Moderation: Ronya Othmann

    [read more…]

  • Mi
    12
    Okt
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 7€/5€

    Lesung mit Bela Chekurishvili

    »Schuld war nur das Kettenkarussell,
    wie seine Schaukeln flogen, ach, so schnell,
    aus ihnen sah die Welt so völlig anders aus …«

    Die neuen Gedichte von Bela Chekurishvili haben ihre Ankerpunkte in der Kindheit. Sie rückt umso mehr in den Blick, je länger und je weiter sich die georgische Dichterin aus ihrer Heimat entfernt hat. Unwiederbringlich sind die Verluste, wie der Tod des Vaters, der in diesem Band betrauert wird. Die Hinterbliebenen verhandeln um ein verlassenes Haus, sie tauschen sich aus, welche Blumen auf das Grab gehören; Schwertlilien sollen es sein, aber wird diejenige sie jemals blühen sehen, die so weit weg, in einem anderen Land lebt?

    [read more…]

  • Sa
    15
    Okt
    2022
    19:30 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt auf Spendenbasis, Empf.: 12€

    Reading and Performance by Soul and the City

    … and the Award goes to:

    Best Artist in SpokenWord/Storytelling Category
    Best Artist in Music Category
    Best Artist in Dance Category
    Best Artist in Comedy Category
    Best Artist in Visual Arts Category

    (Prize for each category: cash money)

    and

    Coolest Fan of the Year

    (Prize: free entry to 10 SaC events)

    …. because everyone deserves their own Oscars’ Night!

    [read more…]

  • So
    16
    Okt
    2022
    19:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 5€

    Lesung und Gespräch mit Lilian Peter und Andrea Scrima

    Pablo Picasso: Buste de Femme (Dora Maar)

    Wie schreibt sich Erinnerung? Was bedeutet es, erzählend zu erinnern oder erinnernd zu erzählen? Wie bahnt sich das, was wir „Erinnerung“ nennen, seine Wege in literarische Texte? Wie lässt sich über (Familien-) Traumata schreiben, über Dinge also, von denen niemand mehr erzählen kann, die aber dennoch transgenerationale Kraft ausüben und auf irgendeine Weise erzählt zu werden verlangen? Lässt sich der Körper mit seinen vielfachen Erfahrungsschichten „freischreiben“? Und welche literarischen Formen generiert ein solcher Ansatz?

    [read more…]

  • Di
    18
    Okt
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 7€/5€

    KOOKread im Oktober: Schreiben für die Bühne. Mit Thomas Köck, Mira Mann und Magdalena Schrefel

    (c) Thomas Köck

    KOOKread richtet den Blick nach vorne und bringt neue Literatur und neue Songs auf die Bühne. Autor*innen und Musiker*innen präsentieren Texte und Sounds, die während der Pandemie entstanden sind, und sprechen darüber, welche Fragen und Themen sie in den letzten zwei Jahren umgetrieben haben.

    [read more…]

  • Mi
    19
    Okt
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Diskussionsreihe. Mit Lion H. Lau, Lamin Leroy Gibba und Jasmina Wesolowski

    Kaum ein Medium ist so mit klassistischen Vorurteilen behaftet wie das Fernsehen. Zu Unrecht? Kommt drauf an, wohin man schaut. Wer allerdings queer in der Fernsehära der 90er und 2000er aufgewachsen ist, weiß, wie eindimensional die Darstellungen queerer Lebensrealitäten im deutschen Fernsehen waren und noch sind. Einen Spagat, den Queers aber immer geschafft haben: Die fehlende oder problematische Repräsentation trotzdem für sich zu nutzen. Und immer mehr Künstler*innen finden ihren Weg in die Industrie und schlagen neue Wege ein. Muss, wer in den Mainstream will, seine Ideale verkaufen und die eigene queere Klassenerzählung ausschlachten? Wie geht das eigentlich, Geschichten darzustellen und nicht auszustellen? Und was macht das mit dem Schreiben, wenn Produzent*innen erst einmal erklärt werden muss, was Queerness bedeutet?

    [read more…]

  • Fr
    21
    Okt
    2022
    20:00 UhrLettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 8€/5€

    Lesung mit Manfred Eisner, Andreas Rössiger und Michael Janßen, mit Musik von Michael Gechter

    Es stellen vor: Manfred Eisner, Andreas Rössiger und Michael Janßen Gereimtes und Ungereimtes. Mal wie im Dialog, mal jeder wie für sich. Mal Liebeslied, mal nicht Sonett. Mit musikalischer Unterstützung von Michael Gechter.

    [read more…]

  • So
    23
    Okt
    2022
    19:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt auf Spendenbasis

    Leseperformance von und mit Cennet Alkan, Wilfried Happel, Signe Ibbeken und Sabine Schönfeldt, mit Musik von Udo Agnesens

    Kann man Sprache fressen? Man kann. Die Wörter in den Mund nehmen, kauen, in Buchstaben zerlegen. Man kann sie hinunterschlucken und verdauen. Am Ende kommt etwas Neues heraus. Aus Schmerzen werden Merzen, aus einem Finanzamtsschreiben eine glückliche Verheißung. DAS GROSSE SPRACHFRESSEN lädt ein zum Umbau der Welt, wie sie scheint, in eine, wie wir sie gerne hätten, lädt ein zum Ab- und Verdichten der Wirklichkeiten, wie sie uns gefallen: Es führt auf die Insel seligen Schaffens von Texten und lässt verschiedene Sprachen zusammenklingen, sodass der Turmbau zu Babel endlich vollendet werden kann.

    [read more…]

  • Mi
    26
    Okt
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Diskussionsreihe. Mit Grit Lemke und Anne Seeck

    Arbeit nahm im Selbstverständnis der DDR eine zentrale Rolle ein. Sie war ideologisch aufgeladen, eingesponnen in Gleichstellungs- und Befreiungsdiskurse und angeblich für alle Menschen vorhanden – offiziell hatte die DDR keine Arbeitslosen. Die, die es dennoch gab, wurden über den „Asozialenparagraph“ stigmatisiert und kriminalisiert. Zudem disqualifizierte der DDR-Staat zahlreiche Formen von z.B. Care-Arbeit und die Menschen dahinter. Wie war das tatsächliche Verhältnis zu Arbeit? Wo gab es Momente der Diskriminierung, aber auch der Befreiung? Und welchen Einfluss haben diese Vorstellungen bis heute? Auf dem Podium sind Grit Lemke, Susann Neuenfeldt und Anne Seeck zu Gast.

    [read more…]

  • So
    30
    Okt
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, auf Spendenbasis

    Leseperformance mit Arad Dabiri, Veronique Homann, Marius Hulpe, Cris Koch, Sven Pfizenmaier, Roxana Safarabadi und Poljak Wlassowetz, mit Musik von Bella Bambino

    (c) Kopf & Kragen Literaturverlag

    Im Rahmen seines ersten Literatur- und Kunstsalons stellt der Kopf & Kragen Literaturverlag seine neuesten Erscheinungen vor:

    Die Anthologie U8 UNTERGRUNDMINIATUREN (Buchtrailer), die im Herbst 2022 erscheinen wird, versammelt literarische Texte und Zeichnungen, die um die Berliner U-Bahnlinie 8 kreisen. Die Autor*innen begeben sich mit ihren Texten auf eine Reise entlang der urbanen Aorta. Diese durchquert die Stadt von Norden nach Süden und ist ein Abbild unserer Welt: Laut, rigoros, absurd und schön. An diesem Abend lesen Arad Dabiri, Veronique Homann, Marius Hulpe und Sven Pfizenmaier aus ihren Texten.

    [read more…]

  • Do
    03
    Nov
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 5€/3€

    Lesung mit Christine Pfammatter und Agnes Domke, mit Musik von Marc Ottiker

    Copyright: privat

    Der Kiez – das ist in diesem Fall der Prenzlauer Berg und Mitte, wo Agnes Domke, Christine Pfammatter und Marc Ottiker leben und arbeiten. Das Neue: der Roman ELEFANTENLIEBE und die Kürzestgeschichten DIE BESTE ALLER MÖGLICHEN WELTEN.

    [read more…]

  • Fr
    04
    Nov
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, auf Spendenbasis

    Lesung mit Andreas Baum und Klaus Ungerer

    (c) Anusch Thielbeer

    Warmer, überraschter Applaus empfing 2021 das erste Programm der Berliner Novellenreihe edition schelf. Die „Literaturpunks“ (Szene Hamburg) Andreas Baum und Klaus Ungerer bringen ihre Herzensprojekte einfach selbst an den Start, nachdem die Verlage immer nur Romane und „erzählende Sachbücher“ haben wollten – Zeug also, das sich gut verkaufen lässt.

    [read more…]

  • So
    06
    Nov
    2022
    19:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, auf Spendenbasis, Empf.: 12€

    Reading and Performance by Soul and the City

    Soul and the City is thrilled to continue with their LOVE, SWEAT AND LAUGHTER series of events, which allow an outlet of different types of arts to manifest, intertwine and grow together with the purpose of creating a culturally diverse tapestry of thought-provoking expressions, up-close emotions, and in-depth gestures, leaving positive imprints of social engagement and political awareness.

    Some of Berlin’s coolest artists will gather together to present their witty performances in an enjoyable, friendly and slammin’ atmosphere refilled with love, sweat and laughter, the right impetus for the entire night. Join us in this incredible event, share in the passion and help us perpetuate hope.

    At SOULandtheCITY we embrace roots, growth, (r)evolution, transformation and human beauty

    [read more…]

  • Mi
    09
    Nov
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt: 5€

    Lesung und Gespräch mit Sophia Alt und Patrick Wentorp

    Copyright: pixabay (roegger)

    Als Sohn eines Mitarbeiters des Ministeriums für Staatssicherheit wächst Andreas mit einem klaren Weltbild auf: Der Sozialismus ist gut, alles was aus dem Westen kommt schlecht. Erst durch die Bekanntschaft mit dem Punker Ronny erweitert sich Andreas Horizont und schließlich stellen ihn die revolutionären Unruhen im Herbst 1989 vor eine Entscheidung – bleibt Andreas seinem Vater zuliebe zu Hause oder wagt er sich hinein in die Bürgerbewegung, wo Visionen einer neuen Gesellschaft entstehen?

    [read more…]

  • Di
    15
    Nov
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 7€/5€

    Lesung und Gespräch mit Martin Lechner, Sarah Raich und Das Paradies

    Florian Sievers (alias Das Paradies) © Frederike Wetzels

    KOOKread richtet den Blick nach vorne und bringt neue Literatur und neue Songs auf die Bühne. Autor*innen und Musiker*innen präsentieren Texte und Sounds, die während der Pandemie entstanden sind, und sprechen darüber, welche Fragen und Themen sie in den letzten zwei Jahren umgetrieben haben.

    [read more…]

  • Mi
    16
    Nov
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Diskussionsreihe

    Kunst um der Kunst willen – in unserer Gesellschaft ein Luxus, den sich vor allem mehrfach marginalisierte Künstler*innen oft nicht leisten können oder wollen. Selbstorganisierte kollektive Strukturen ermöglichen es, künstlerische Freiräume zu schaffen und Themen, die in Mainstream-Diskursen untergehen, in den Fokus zu rücken. Wie stark kann dadurch Ungleichheitsverhältnissen entgegengewirkt werden? Wie können gemeinsame Kämpfe aussehen und wo fehlen Bündnisse, auch in der Kunst? Inwieweit ist kollektives Arbeiten eigentlich eine Milieu-Frage? Und wie steht es um die Entlohnung von Queer Labor?

    [read more…]

  • Do
    17
    Nov
    2022
    19:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    The Reading presents an evening with Calla Henkel, joined by songwriter Dan Bodan

    Copyright: Calla Henkel & Max Pitegoff

    Calla Henkel is an American writer, playwright, director and artist living in Berlin. She has staged plays at Volksbühne Berlin, The Whitney Museum of Art, as well as at New Theater, the experimental theater space she co-founded and programmed in Berlin from 2013-2015. Her art writing has been published in periodicals such as Texte zur Kunst, Spike, Mousse, and others. Her artistic work with Max Pitegoff has been exhibited in museums and galleries worldwide. She currently operates a bar, performance space and film studio called TV in Berlin. In 2021 she published her debut novel OTHER PEOPLE’S CLOTHES.

    [read more…]

  • Fr
    18
    Nov
    2022
    19:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 10€

    Lesung mit Klaus Ungerer & Andreas Baum, Michael Wäser, Björn Kuhligk und Daniel Boente, mit Musik von OSTBERLIN ANDROGYN

    Copyright: Hanna Markus

    Die BERLINER SALONAGE verbindet die Tradition der historischen Berliner Salons mit gegenwärtiger Kunst. Gastgeberin Isobel Markus bietet Künstler*innen verschiedener Richtungen eine thematische Bühne, auf der sie Neues ihrer Arbeit vorstellen und anschließend mit dem Publikum in Austausch treten.

    [read more…]

  • Do
    24
    Nov
    2022
    19:15Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Lesung, Musik und Gespräch auf Arabisch, Englisch und Deutsch mit Dzekashu MacViban, Sandra Burkhardt, Galal Alahmadi und dem Kollektiv Wiese (Wie es ist).

    Copyright: Raguel Reumer

    Die Pluralität Berlins hat eine unsichtbare Schicht, die schreibt, singt und musiziert. Hier entsteht eine mehrsprachige Gegenwartsliteratur, die sich ganz unterschiedlich positioniert und in Resonanz zueinander tritt.

    In der sechsten Ausgabe der Lesereihe UNSICHTBARE STADT lädt das Kollektiv Wiese euch zu einem besonderen Abend ein, an dem drei schreibende Bewohner*innen der unsichtbaren Stadt ihre Arbeiten vorstellen; mit Texten, die auf der Wiese übersetzt wurden.

    [read more…]

  • Mi
    30
    Nov
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Diskussionsreihe

    Rassismus und rechte Gewalt sind beständige Probleme in Ostdeutschland. Gleichzeitig werden sie im öffentlichen Diskurs gerne in den sogenannten „Braunen Osten“ abgeschoben. Das Täter*innenprofil steht fest: pöbelnd, ungebildet, provinziell, im Plattenbau sozialisiert – ostdeutsche Nazis gelten als „die neuen Asozialen“. Was steckt hinter der Verflechtung rechter Gewalt mit klassistischen Erzählungen? Welche Abwehrmechanismen im (medialen) Umgang mit Rassismus und rechter Gewalt kommen hier zum Tragen? Und welche Folgen hat das? Auf dem Podium sind Heike Kleffner, Patrice Poutrus und Manja Präkels zu Gast.

    [read more…]

  • Mo
    05
    Dez
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 5€

    Lesung und Gespräch mit Arne Krasting, Alexander Vogel und Bettina Bergmann

    Copyright: Privat

    Eine Kathedrale des Rechts ist das Kriminalgericht Moabit – und sie ist bei Weitem nicht die einzige in Berlin. Die Gerichte und Gefängnisse der Hauptstadt zeugen von der Bedeutung der Justiz für die Metropole Berlin. Einige Gebäude sind weit über die Grenzen der Stadt bekannt.

    [read more…]

  • Mi
    07
    Dez
    2022
    19:15Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Installation und Leseperformance mit dem Kollektiv Wiese (Wie es ist)

    Copyright: Damaskus, Google Earth

    »Meine Welt erwacht jetzt. Und ich glaube, wenn ich ein Wort erklären muss, grabe ich in der Geschichte wie ein Totengräber. Ich muss die Wände dieser Welt freilegen und zum Einsturz bringen, um ein Wort zu erklären.«

    Das Übersetzer*innenkollektiv Wiese (Wie es ist) stellt an diesem Abend seine Arbeit der letzten zwei Jahre vor: Das AL-KHATIB-GLOSSAR bezieht sich auf das Al-Khatib-Verfahren (das jüngst in Koblenz unter dem »Weltrechtsprinzip« zwei Geheimdienstler des syrischen Assad-Regimes vor Gericht gestellt hat), das als Text so nicht existiert, jedenfalls nicht vollständig und nicht im Wortlaut dokumentiert wurde. Auch bezieht es sich nicht nur auf dieses Verfahren, sondern auf das Gewaltgeschehen, für das der Name Al-Khatib mittlerweile steht. Die repressiven, todbringenden Praktiken, die Al-Khatib ausmachen, sind wiederum in dem weiteren Kontext der Anstrengungen der syrischen Revolution zu sehen, die in der Geheimdienstabteilung 251 (Al-Khatib-Abteilung) zum Schweigen gebracht werden sollen. All das ist der sogenannte »Text«, auf den sich die Glossararbeit der Wiese bezieht.

    [read more…]

  • Fr
    09
    Dez
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 8€

    Lesung mit Moritz von Eschersheim, Isobel Markus und Klaus Ungerer

    Copyright: Klaus Ungerer

    Im Viertelfinale der Liebe: Moritz von Eschersheim, Isobel Markus und Klaus Ungerer

    Love is all around us, entweder keimt sie gerade auf, oder wir hegen sie ungeschickt oder trampeln sie gerade versehentlich nieder, oder wir bestaunen beglückt, welche Ableger aus ihr gekeimt sind: Dieser Abend in der BUNTEN KUH gehört der Zweisamkeit, der Sehnsucht nach ihr, ihren Widerhaken, Zwickmühlen und klemmenden BHs.

    [read more…]

  • So
    11
    Dez
    2022
    19:30Lettrétage in der Veteranenstraße 21, auf Spendenbasis, Empf.: 12€/15€

    Reading and Performance by Soul and the City

    Copyright: Soul and the City

    Soul and the City is thrilled to continue with their ALL I WANT FOR CHRISTMAS series of events, which allow an outlet for different types of arts to manifest, intertwine and grow together with the purpose of creating a culturally diverse tapestry of thought-provoking expressions, up-close emotions and in-depth gestures, leaving positive imprints of social engagement and political awareness.

    Some of Berlin's coolest artists will gather together to perform in an atmosphere of fun and good times to end the year on a long awaited and much needed positive note. Specifically, the creators of this event stand in solidarity with Child support and development programs, Water pump projects, Water and Hygiene Themes, Feminism, Nutritionfacts projects, among others. Join us in this incredible event, share in the passion and help us perpetuate hope!

    !!!At SOULandtheCITY we embrace roots, growth, (r)evolution, transformation and human beauty!!!

    [read more…]

  • Di
    13
    Dez
    2022
    20:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt 7€/5€

    Mit Temye Tesfu, Kinga Tóth, und Hans Unstern

    © Dorothea Tuch

    Erzählen, was auf uns zukam: KOOKread beschäftigt sich am 13. Dezember in der Lettrétage in Berlin-Mitte mit dem Performativen in Literatur und Musik.

    Literatur ist mehr als Wasserglaslesung. Der performative turn hat – ähnlich wie zuvor bereits in der Musik – ein eigenes, vielschichtiges Genre geschaffen, mit Schnittstellen zum Theater, zur Installation, zu Film, Bildender Kunst, Social Media und auch zu aktivistischen Praktiken. Performative Literatur ist zunehmend transdisziplinär, feiert das Diverse, ist multilingual, politisch und widerständig. Mit Temye Tesfu, Kinga Tóth und Hans Unstern wollen wir Vertreter:innen aus unterschiedlichen performativen Richtungen präsentieren und mit Moderator Asmus Trautsch ins Gespräch bringen.

    [read more…]

  • Fr
    16
    Dez
    2022
    19:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Auftakt zu der Installation LASSverschwindet

    Copyright: Privat

    LASSverschwindet ist eine multimediale Installation, mit der Anouschka Trocker, Marie Chartron und Houri Varjabédian über in Bild und Kartenmaterial eingearbeitete Hörstationen der Schriftstellerin Louisa Aslanian - genannt LASS - nachspüren. Gemeinsam mit LASS erforschen und erdenken sie Orient und Okzident, Tabriz, Tiflis und Yerevan, die 20er Jahre in Paris, die Zeitschriften der armenischen Diaspora, den Widerstand der Gruppe um Missak Manouchian und schließlich die Gestapo, HASAG-Leipzig und Ravensbrück. Es fängt an mit einer Hand voll detektivisch aufgespürter Anhaltspunkte: ein paar Fotos, einem Gedicht... Je weiter man vordringt, desto mehr Konturen bekommt LASS. Und sie wird vielschichtiger, verworrener und widersprüchlicher. Anouschka Trocker, Marie Chartron und Houri Varjabédian, stellen Erwägungen und Vermutungen an und und erzählen ein mögliches Leben in verschiedenen Kulturen und Sprachen, das von einer bewegten Zeit zeugt, die bis in die Gegenwart reicht.

    Die Ausstellung wird gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und ist vom 17. bis zum 21. Dezember jeweils von 15.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

    [read more…]

  • Sa
    17
    Dez
    2022
    Mi
    21
    Dez
    2022
    15:00Lettrétage in der Veteranenstraße 21, Eintritt frei

    Multimediale Installation

    Copyright: Privat

    LASSverschwindet ist eine multimediale Installation, mit der Anouschka Trocker, Marie Chartron und Houri Varjabédian über in Bild und Kartenmaterial eingearbeitete Hörstationen der Schriftstellerin Louisa Aslanian - genannt LASS - nachspüren. Gemeinsam mit LASS erforschen und erdenken sie Orient und Okzident, Tabriz, Tiflis und Yerevan, die 20er Jahre in Paris, die Zeitschriften der armenischen Diaspora, den Widerstand der Gruppe um Missak Manouchian und schließlich die Gestapo, HASAG-Leipzig und Ravensbrück. Es fängt an mit einer Hand voll detektivisch aufgespürter Anhaltspunkte: ein paar Fotos, einem Gedicht... Je weiter man vordringt, desto mehr Konturen bekommt LASS. Und sie wird vielschichtiger, verworrener und widersprüchlicher. Anouschka Trocker, Marie Chartron und Houri Varjabédian, stellen Erwägungen und Vermutungen an und und erzählen ein mögliches Leben in verschiedenen Kulturen und Sprachen, das von einer bewegten Zeit zeugt, die bis in die Gegenwart reicht.

    Die Ausstellung wird gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

    [read more…]