Zitat der Woche

“Wir tragen die bunten Trainingsjacken der verlorenen Sowjetstaaten und fahren die verschrotteten Fahrräder gleichgültiger Bürgerkinder, aus sämtlichen Hinterhöfen der Stadt sorgsam zusammen geklaut. Wir haben unsere Routine gefunden und wir weichen nicht mehr davon ab. Wir wissen, was zu tun ist.”

Philipp Böhm: Sterben mit den Philistern ( Schöner Lesen 185, Sukultur 2020)

Zitat der Woche

life hacks 1 fürs reisen ins nichts

ein päckchen mana solls heben

(blauer saft) mit klebeband an einen hau

fen werbeflubber festgemacht

haken durch öse, schnipp

die mikrowelle auf 600 watt, dann enter

und das subsidiäre wes — n

wissen durchdringt dich! z’nd nen heuschober an

und bang! wasser hebt.

schalt deinen adblocker aus, friendo.

ein päckchen mama bebt noch.

Armin Steigenberger: das ist der abgesägte lauf der welt (edition offenes feld, 2020, via)

Neue Termine für Einzelberatungen

Der Lettrétage-Betrieb kehrt aus den Sommerferien zurück und das heißt auch: Es gibt wieder Einzelberatungen für Autor*innen, Lektor*innen, Übersetzer*innen und andere Literatur-Freelancer. Im Rahmen unseres Projekts schreiben & leben bieten wir diesen Monat wieder komplett kostenfreie Einzelberatungstermine per Telefon oder Videochat an. Themen sind u.a. Datenschutz, Digitalisierung, Stipendien und Buchhaltung. Für die Beratungen am 12., 19., sowie am 26. August können Sie online hier über unser Anmeldeformular einen Termin reservieren.

„Neue Termine für Einzelberatungen“ weiterlesen

Die Lettrétage öffnet wieder im September

Foto: Mirko Lux

Liebe Freund*innen der Literatur und der Lettrétage, die coronabedingte Unterbrechung unseres Betriebs war definitiv lang genug, deshalb freuen wir uns umso mehr sagen zu können: Im September geht es endlich weiter in der Lettrétage! Die ersten Abendveranstaltungen sind bereits bestätigt. Die einzelnen Termine finden Sie wie immer auf unserer Programmseite.

Das heißt auch: Unsere Räume stehen ab September wieder für alle denkbaren Veranstaltungen der freien Literaturszene zur Verfügung. Lesungen, Redaktionssitzungen, Projektplanungstreffen, Textwerkstätten, etc. – wir öffnen unsere Tür gerne dafür. Uns stehen im Herbst zwar nur begrenzte Räume zur Verfügung, dafür aber ganz besondere! Uns ist es zunächst einfach wichtig, unser Angebot der kostenfreien Raumnutzung wieder stellen zu können, daher ermuntern wir Sie und euch, hier mit uns Kontakt aufzunehmen.

„Die Lettrétage öffnet wieder im September“ weiterlesen

Zitat der Woche

suche nicht nach murmeln im flussbett

ich wäre gern an der erschaffung der kiesel
steine beteiligt gewesen –
        die rundgeschliffenen ∙ münder +
                nasen ∙ ziehen vorbei
                        & ihr verwässerter blick ∙ fällt

in die grund-
schwingung gleichfarbener urmeere

        zurück ∙ bleibt insgeheim mein sehnen nach
deiner stimme an ihr hätte ich mich gerne beteiligt oder

        vergangen ∙ die wände
hinter den türen in den räumen unserer

        liebesnächte ∙ alle akren glatt
geschliffen im fluss

Christian Schloyer, “suche nicht nach murmeln im flussbett”, via lyrikline.

Zitat der Woche

“Weißt du, was ich auf keinen Fall darf?”, fragte er, als wir allein waren. Er ging zur Zimmertür und drehte den Schlüssel herum. “Bei uns haben Mama und Papa schon alle Schlüssel abgezogen.”

“Und jetzt schließen wir wieder auf?”

“Warum denn?”

Es dauerte eine Viertelstunde, bis die anderen unser Fehlen bemerkten. In dieser Viertelstunde hörten wir immer wieder Schritte im Flur, und jedes Mal legte mein Neffe den Zeigefinger über die Lippen. Als die Klinke schließlich heruntergedrückt wurde, strahlten seine Augen vor Glück. Aus Nepomuks Regal suchte er das Drachenbuch heraus.

“Liest du mir vor?”, flüsterte er.

Jemand rief nach meinem Neffen, jemand rüttelte an der Tür. Die Rufe und das Rütteln wurden lauter, und mein Neffe sah mich unsicher an. Ich begann leise zu lesen.

Katharina Bendixen: Die leeren Wochen des Sommers (aus “Mein weißer Fuchs”, poetenladen, 2019, via)

Vierter Branchentreff Literatur in Bildern

Der Vierte Branchentreff Literatur ist vorbei. Wir hatten drei spannende Tage voller Input und Diskussionen zu Themen von digitalen Kulturplattformen, über sensible Sprache hin zu literarischen Genossenschaftsmodellen. Alles live gestreamt aus dem tak Theater Aufbau Kreuzberg. Sie finden auf unserem Facebook-Channel einige Interviews, die wir mit Referent*innen live vor Ort geführt haben sowie die jeweiligen Tageseinführungen von Projektleiter Moritz Malsch. Und auch wenn es keine Publiumspräsenz am Veranstaltungsort gab, hat Melanie Hauke trotzdem einige Eindrücke mit ihrer Kamere eingefangen:

Vierter Branchentreff Literatur: Anmeldung jetzt möglich!

Der Vierte Branchentreff Literatur rückt immer näher! Vom 19. bis 21. Juni findet die Veranstaltung unseres Projekts schreiben & leben statt – dieses Jahr komplett digital in Form von Webinaren, Online-Workshops, “Ask me anythings”, Inputvorträgen und Q&As. Der Branchentreff Literatur versammelt seit 2016 die Solo-Selbständigen der Literaturbranche, um aktuelle Themen der Literaturszene und politische Entwicklungen zu diskutieren.
Ab jetzt sind Anmeldungen für den Branchentreff möglich!

„Vierter Branchentreff Literatur: Anmeldung jetzt möglich!“ weiterlesen