Zitat der Woche

“Das zweite Studienjahr verbringst du im Personalregister einer Zeitarbeitsfirma. Wenn du könntest, würdest du verfügen, dass den Menschen, die du liebst, nichts zustoßen darf. Das fünfte Studienjahr verbringst du mit dem Verschweigen therapeutischer Befunde in Gesprächen mit Dozierenden. Du sagst dir, eine Persönlichkeit erschöpft sich nicht in einzelnen Diagnosen.”

Thilo Dierkes: WEITER WEITER WEITER. In: Metamorphosen – Magazin für Literatur und Kultur, Nr. 26 (“Horror”).

Corona-Beratungen und Corona-FAQ als Podcast

Wir starten im Rahmen unseres Projekts Schreiben & leben eine neue Reihe an kostenfreien Beratungen speziell zu Themen rund um die Corona-Krise. Die Beratungen richten sich an freie Autor*innen, Lektor*innen, Übersetzer*innen und Literaturveranstalter*innen, die momentan u.a. wegen ausfallender Veranstaltungen mit Verdienstausfällen zu kämpfen haben.

„Corona-Beratungen und Corona-FAQ als Podcast“ weiterlesen

Zitat der Woche

War das Gefühl des Zuhauseseins früher mit dem konkre-
ten Ort verbunden, aus dem wir stammen, ist es heute eher mit
einem imaginären Ort verknüpft, zu dem wir hinwollen. Zu-
hause ist inzwischen etwas, das wir uns in einem lebenslangen
Prozess suchen und selbst aufbauen müssen: gleichermaßen
ein realer wie ein innerer, ein spiritueller und ein sozialer Ort,
an dem wir uns aus Gründen, die uns nicht einmal bewusst
sein müssen, niederlassen. Im kollektiven Verständnis von »Zu-
hause«, lange Zeit gleichbedeutend mit »Herkunft«, scheint
es nunmehr vor allem um die Suche zu gehen, um eine der
vielleicht wesentlichsten Suchen überhaupt: nach einer Ge-
meinschaft, einer Familie und einem inneren Einklang mit
der Welt. Nach einem Ort, an dem eine Flucht ein Ende findet
oder an dem man aufhört wegzulaufen. Nach einem Ort, der
die Möglichkeit birgt, bei sich selbst anzukommen.

Von Daniel Schreiber

Aus “Zuhause”

Literaturformate online (Teil 1)

Da der Literaturbetrieb nicht nur in Berlin bis auf Weiteres (zu Recht) ins Wohnzimmer verbannt ist, wollen wir Sie hier regelmäßig auf spannende Online-Formate aus der Literaturszene hinweisen, mit denen gerade überall versucht wird, Lesungen, Workshops und andere Veranstaltungen weiterhin stattfinden zu lassen – nur eben im digitalen Raum. Hier ist unsere erste (natürlich bei weitem nicht vollständige) Liste, weitere werden demnächst folgen.

„Literaturformate online (Teil 1)“ weiterlesen

Zitat der Woche

Ich wundere mich
wieso heute alle Menschen lächeln
sie lächeln in der Innenstadt
sie lächeln an der Hauptwache
sie lächeln beim Eisessen
sie lächeln auf der Rolltreppe
sie lächeln in der S-Bahn
sie lächeln an der Haltestelle
dann fällt mir aber auf
dass nicht sie es sind, die lächeln
ich bins, die lächelt
sie antworten nur.

Von Safiye Can

Aus “Kinder der verlorenen Gesellschaft”