Die Lettrétage im September

Wie lang ist es her, dass wir hier ein komplettes Monatsprogramm ankündigen durften? Und dann auch noch in Präsenz! In der neuen Location, dem ACUD Studio in Berlin Mitte, haben wir ein volles Programm im September: Lyriklesungen, Romanvorstellungen, Workshops, Kurzgeschichtenpräsentationen und noch einiges mehr. Wir freuen uns auf Kooperationen mit dem Leseclubfestival, auf verschiedene Veranstaltungen mit dem Berliner Autorenforum und ein paar alte Bekannte, die uns schon seit einiger Zeit begleiten und immer wieder Literaturformate mit uns realisieren.

„Die Lettrétage im September“ weiterlesen

Zitat der Woche

“Als die Mauer fiel, lebten wir schon drei Jahre zusammen. Die Situation war ohnesgleichen: Buchstäblich über Nacht war ein politisches System durch ein anderes ersetzt worden, die Veränderungen brachen über uns herein wie Flutwellen.
Berlin hatte uns erlaubt, in einer Zeitkapsel zu leben, uns länger als anderswo möglich vor der Realität zu verstecken. Auch wenn die Pinsel festgefroren in einem Eimer voll Eis steckten, weil der Kohleofen über Nacht ausgegangen war, auch wenn ich in einem öffentlichen Schwimmbad duschen musste – dieses Leben hatte mir die Freiheit geboten, meine ganze Zeit im Atelier zu verbringen.”

Aus: Kreisläufe von Andrea Scrima [2021 im Literaturverlag Droschl erschienen]

Praktikant*innen für unser Projekt “schreiben & leben” gesucht

Ausschreibung: Praktikum im Projekt “schreiben & leben”

Für alle Literaturinteressierten gibt es ab Oktober wieder die Möglichkeit für drei Monate ein Praktikum in unserem Projekt „schreiben & leben“ zu absolvieren.

Das Projekt „schreiben & leben“ ist Schnitt- und Anlaufstelle für freie Literaturschaffende in Berlin. Neben Beratungen für freie Autor*innen, Übersetzer*innen, Lektor*innen und Literaturveranstalter*innen realisiert es auch zahlreiche eigene Projekte, wie beispielsweise den jährlich stattfindenden Branchentreff. Als Teil der Lettrétage bietet es Anschluss an die Berliner Literaturszene und Einblicke in die Arbeit eines Literaturhauses.

„Praktikant*innen für unser Projekt “schreiben & leben” gesucht“ weiterlesen

Zum letzten Mal: Sag Auguste – Lesen und lesen lassen im Kiez

Die letzten Jahre war die Lettrétage am jährlich stattfindenden Lesefestival “Sag Auguste” als Träger beteiligt, das verschiedene Literaturveranstaltungen rund um den Auguste-Viktoria-Kiez in Berlin-Reinickendorf ausrichtete. In diesem August wird das Festival zum letzten Mal stattfinden – und wir verabschieden uns mit einem spannenden Programm, das sehr verschiedene Veranstaltungsformate zusammenbringt: Lesungen, Workshops, Kiezwalks, Soundpoetry und digitale Formate. Ab dem 21. August geht es los und wir sind mächtig gespannt!

„Zum letzten Mal: Sag Auguste – Lesen und lesen lassen im Kiez“ weiterlesen