#OKzoomer – literarische Break Out Sessions im März

Wir bleiben online und haben für den März gleich mehrere literarische Break Out Sessions in der Pipeline! Im Wochentakt präsentieren wir euch digitale Literaturereignisse, in denen Text und Stadt zusammenkommen. Für das Lesefestival “Sag’ Auguste – Lesen und Lesen lassen im Kiez” haben verschiedene Autor*innen und Künstler*innen – Simone Kornappel, Julia Nakotte und Katia Sophia Ditzler – digitale Kiezwalks entwickelt, die sich mit dem Auguste-Viktoria-Kiez in Reinickendorf auseinandersetzen.

Alle drei haben dabei bewusst mit den Möglichkeiten digitaler Literaturvermittlung gespielt und sind eigene Wege gegangen. Entstanden sind so Audiowalks, Video-Formate und ein Browsergame. Wir freuen uns sehr darauf, nach dem Launch unserer Virtual-Reality-App B.A.U. (gemeinsam mit dem Goethe-Institut Nowosibirsk) weiterhin unsere Strukturen für digitale Literaturproduktion und -präsentation zur Verfügung stellen zu können. Ganz im Sinne unserer Rolle als Ankerinstitution für die freie Literaturszene.

“Sag’ Auguste – Lesen und lesen lassen im Kiez” ist das Lesefestival des Quartiersmanagements Auguste-Viktoria-Allee in Reinickendorf.
Es wird aus Mitteln des Programms “Sozialer Zusammenhalt” finanziert und von der Lettrétage als Träger durchgeführt.

„#OKzoomer – literarische Break Out Sessions im März“ weiterlesen

Zitat der Woche

Beim Aufräumen des Schuppens
fand ich ein Kästchen alter Schlüssel,
schweres Gerät mit schönen assyrischen Bärten.
Jeder träumte von einer anderen Tür
in einem andern Jahrhundert,
von Duellen und fetten Würsten.
Einer paßte in ein liebesmüdes Herz.
Sie konnten Bismarck gekannt haben
oder Fontane oder ein Fräulein
in einem Roman, der nicht gut ausging.
Da sie kein Schloß mehr nehmen wollte,
legte ich sie vorsichtig zurück.
Das Haus atmete erleichtert auf.

Michael Krüger: Die Schlüssel via Lyrikline

Kostenfreie Beratungstage im März

Die kostenfreien Beratungstage unseres Projekts schreiben&leben gehen weiter! Das Projekt bietet freiberuflichen Autor*innen, Übersetzer*innen, Lektor*innen, freien Literaturveranstalter*innen u.a. die Möglichkeit, Einzelberatungen per Telefon oder Videochat zu verschiedenen Themenbereichen und mit erfahrenen und erfolgreichen Freiberufler*innen der Literaturszene in Anspruch zu nehmen.

„Kostenfreie Beratungstage im März“ weiterlesen

Open Call zum Fünften Branchentreff Literatur

Foto: Melanie Hauke

Auch dieses Jahr findet wieder ein Branchentreff Literatur statt! Der Branchentreff ist Teil unseres Projekts schreiben & leben und bringt einmal im Jahr die Solo-Selbstständigen des Literaturbetriebs zusammen – um gemeinsam über den Betrieb und seine Zukunft zu diskutieren, für Workshops, Input, Vernetzung und allgemeinen Austausch.

Der Fünfte Branchentreff Literatur findet vom 18. bis 21. Juni 2021 statt. Der diesjährige Titel „Vor|care|ungen. Freiberuflich mit Zukunft“ verweist auf das, was viele soloselbstständige Literaturschaffende im vergangenen Jahr am nötigsten gebraucht hätten: die Ressourcen, um für sich und andere adäquat (vor)sorgen zu können. An welchen gesetzlichen Schrauben müsste gedreht werden, damit auch im Alter eine stabile finanzielle Basis vorhanden ist? Wie lassen sich eine freiberufliche literarische Tätigkeit und Care-Arbeit miteinander vereinbaren? Welche Möglichkeiten gibt es, um in Zukunft eine gerechtere und nachhaltigere Förderpolitik zu betreiben? Über Fragen wie diese wollen wir ins Gespräch kommen.

„Open Call zum Fünften Branchentreff Literatur“ weiterlesen

Zitat der Woche

Er hatte starke Äste und stärkere Wurzeln,
Verflechtung grüner Blätter im Frühling.
Im Winter weiß, in voller Schneeblüte,
Im Herbst – unter und über uns – 
Goldenes Leuchten.

Obgleich sie ihn gefällt haben,
Haben sie es nicht vollbracht
Die verwurzelte Überzeugung auszumerzen,
Dass sich verzweigte Arme
Gen Himmel recken,
Sich nachts umarmen, während wir schlafen,
Und uns vor bösen Winden schützen.

„Zitat der Woche“ weiterlesen