Salon

lettretage, berlin lettretage, berlin
Bilder: Susanne Schleyer / autorenarchiv.de

Das Entrée heißt den Besucher willkommen und gibt durch ein Interieur-Rundbogen-Fenster den Blick in den Salon frei. Die 3,10 m hohen, attraktiv ausgeleuchteten Gewölbedecken werden von zwei Säulen und einem Pfeiler getragen und strukturieren den Salon. Auf diese Weise kann er leicht in einen Bar- und Vortrags- bzw. Tanzbereich gegliedert werden. Der leicht federnde Holzfußboden eignet sich insbesondere für Tanz-Veranstaltungen, bewegungsintensive Workshops u.ä. Der Thekenbereich – eine Theke, ein großer Getränke-Kühlschrank und ein Hängeschrank-System – befindet sich in der hinteren Ecke des Salons. Der Salon ist mitsamt seinem Thekenbereich in weiß gehalten, wirkt hell und freundlich und bleibt vielfältig nutzbar. Zur einen Seite schließt eine kleine, räumlich separierte Teeküche an, zur anderen Seite befinden sich die frisch eingerichteten sanitären Anlagen (zwei Damen- und eine Herrentoilette) und der Übergang in das Atelier.