Menu

Sascha Reh, geboren 1974 in Duisburg, lebt mit seiner Familie in Berlin und arbeitet dort als Autor und Familientherapeut. Studium der Geschichte, Philosophie und Germanistik in Bochum und Wien. 2004 und 2008 erhielt er den Literaturförderpreis Ruhr, für einen Auszug aus dem Debütroman Falscher Frühling (Schöffling und Co, 2010) wurde er 2007 mit dem LCB-Stipendium Autorenwerkstatt Prosa sowie 2009 mit einem Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Lukas/Ahrenshoop ausgezeichnet. 2011 erhielt er den Niederrheinischen Literaturpreis.  Im Februar 2013 erscheint bei Schöffling sein neuer Roman Gibraltar.